Panorama

Nach Tod des Fußball-Profis Salas Vater stirbt an Herzversagen

AP_19022773488330.jpg

Horacio Sala wurde 58 Jahre alt.

(Foto: AP)

Auf dem Weg zu seinem neuen Club kommt Fußball-Profi Emiliano Sala bei einem Flugzeugabsturz über dem Ärmelkanal ums Leben. Drei Monate nach dem Unglück ist nun auch sein Vater tot. Horacio Sala erliegt in seiner argentinischen Heimat einem Herzleiden.

Drei Monate nach dem Tod des argentinischen Fußballers Emiliano Sala bei einem Flugzeugabsturz über dem Ärmelkanal ist auch dessen Vater verstorben. Wie der Bürgermeister in der Heimatstadt Progreso, Julio Müller, bestätigte, erlag Horacio Sala im Alter von 58 Jahren einem Herzstillstand. Sala hatte am Freitag in den frühen Morgenstunden über Schmerzen in der Brust geklagt. Als der Arzt eintraf, konnte er nur noch den Tod feststellen. Horacio Sala war nach dem Tod seines Sohnes ein gebrochener Mann, er hinterlässt seine Ehefrau und eine Tochter.

Das Flugzeug mit Emiliano Sala und dem britischen Piloten war am 21. Januar auf dem Flug von Nantes nach Cardiff rund 20 Kilometer nördlich der Kanalinsel Guernsey vom Radar verschwunden. Nach langer Suche wurde das Wrack gefunden, der Leichnam des 28-Jährigen konnte identifiziert werden. Der Fall hatte weltweit für Aufsehen gesorgt.

Um die Ablösemillionen für Emiliano Sala ist inzwischen ein Streit zwischen dem französischen Klub FC Nantes und dem walisischen Premier-League-Verein Cardiff City entbrannt. Kurz vor dem Absturz hatten sich beide Klubs auf 17 Millionen Euro Ablöse geeinigt. Cardiff weigert sich, die erste Tranche von sechs Millionen zu bezahlen, bevor die Untersuchung des Unglücks abgeschlossen ist. Der FC Nantes macht geltend, Sala sei beim Besteigen des Fliegers bereits Spieler von Cardiff gewesen.

Quelle: n-tv.de, jpe/sid

Mehr zum Thema