Panorama

Lee Radziwill wurde 85 Jahre alt Schwester von Jackie Kennedy ist tot

AP_99072302211.jpg

Lee Radziwill hatte viele einflussreiche Freunde, darunter Schriftsteller Truman Capote.

(Foto: ASSOCIATED PRESS)

Sie galt als Stilikone und arbeitete als Schauspielerin und Innenarchitektin. Nun ist Lee Radziwill, die jüngere Schwester der ehemaligen Präsidentengattin Jackie Kennedy, gestorben. Sie wurde 85 Jahre alt.

Lee Radziwill, die prominente Schwester der einstigen US-First Lady Jacqueline Kennedy Onassis, ist tot. Radziwill starb am Freitag im Alter von 85 Jahren in New York. Geboren als Caroline Lee Bouvier, arbeitete Radziwill als Schauspielerin, Innenarchitektin und zuletzt als Markenbotschafterin für das Modehaus Giorgio Armani.

AP_6106060145.jpg

Lee Radziwill (M) zusammen mit ihrer berühmten Schwester 1961 in London.

(Foto: AP)

Berühmt war die Society-Dame Radziwill für ihre Schönheit und ihr Stilbewusstsein sowie als Freundin von Berühmtheiten wie Pop-Art-Künstler Andy Warhol und Schriftsteller Truman Capote.

Nachdem ihr Schwager John F. Kennedy 1961 ins Weiße Haus einzog, begleitete Radziwill das Präsidentenpaar mehrfach bei Staatsbesuchen. So war sie beispielsweise bei Kennedys "Ich bin ein Berliner"-Rede anwesend. In dieser Zeit lernte Radziwill auch den griechischen Unternehmer Aristoteles Onassis kennen, der später ihre Schwester heiratete. Nach der Ermordung Kennedys zog Radziwill wieder nach New York.

Radziwill war dreimal verheiratet: Zuerst von 1953 bis 1959 mit Michael Canfield, dann mit dem polnischen Diplomaten und Adeligen Stanislaw Radziwill (1959 bis 1974), mit dem sie zwei Kinder bekam, und schließlich mit dem Filmregisseur Herbert Ross (1988 bis 2001).

Ihr Sohn Anthony Radziwill war 1999 verstorben. Ihre Tochter Anna arbeitet als Produzentin. Sie sagte der "New York Times", dass ihre Mutter eines natürlichen Todes gestorben sei.

Quelle: ntv.de, jpe/AFP/spot