Panorama

Randale im Treppenhaus Selbst ernannter Schneemann flippt aus

100269320.jpg

Auch fremde Autoscheiben werden häufig beschriftet oder bemalt - der echte Schnee lässt sich jedoch leicht entfernen.

(Foto: Ina Fassbender)

War der Wunsch nach weißer Weihnacht das Motiv? In Ludwigshafen hat ein 23-Jähriger den kompletten Inhalt des Feuerlöschers in seinem eigenen Wohnhaus versprüht. Ganz nüchtern war er dabei nicht. Nun wartet ein Strafverfahren auf ihn.

Ein Betrunkener hat am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertags in einem Treppenhaus in Ludwigshafen mit Feuerlöschpulver um sich gesprüht. Die von Zeugen alarmierte Polizei konnte den Randalierer schnell ermitteln: Er hatte das weiße Pulver noch auf seiner Kleidung, außerdem stand der leere Feuerlöscher vor seiner Wohnung.

Die Polizei nahm den 23-Jährigen mit auf die Wache. Dort sollte er eigentlich kurze Zeit später wieder entlassen werden, doch drohte er, noch vor der Dienststelle betrunken auf die Fahrbahn zu torkeln. Deshalb wurde er den Angaben zufolge kurzerhand zu seinem eigenen Schutz wieder in Gewahrsam genommen. Auf den Randalierer wartet nun ein Strafverfahren unter anderem wegen Sachbeschädigung.

Offenbar hat der 23-Jährige so viel Alkohol konsumiert, dass er keinerlei Kontrolle mehr über sein Handeln hatte. Neben der Verschmutzung des Treppenhauses hat er dabei vor allem auch sich selbst geschadet: Jeder Alkoholrausch tötet Gehirnzellen und kann bei häufigem Konsum auch Depressionen verursachen.

Quelle: ntv.de, lle/dpa