Panorama

Kinderlärm im Treppenhaus Streit eskaliert mit Armbrust und Tränengas

111073030.jpg

In Uslar eskaliert ein Nachbarschaftsstreit so heftig, dass es zu einem großen Einsatz kommt.

(Foto: picture alliance/dpa)

Weil Kinder in einem Treppenhaus in Uslar zu laut sind, regt sich ein Nachbar auf. Daraufhin taucht ein Mann mit einer Armbrust auf und bedroht ihn. Schließlich eskaliert die Situation völlig.

Kinderlärm hat im niedersächsischen Uslar zu einer besonders heftigen Auseinandersetzung unter Nachbarn samt Tränengaseinsatz und Bedrohung mit einer Armbrust geführt. Wie die Polizei in Northeim mitteilte, mussten eine Frau und drei Kinder nach dem Tumult im Treppenhaus mit Augenreizungen in ein Krankenhaus nach Höxter gebracht werden.

Am Montagabend stellten die Polizisten vor Ort fest, dass ein 31-Jähriger mit Kind auf dem Arm einen Nachbarn mit einer Armbrust in Schach hielt. Dieser setzte sich vor den Augen der Beamten wiederum mit Tränengas zur Wehr. Zahlreiche Einsatzkräfte wurden alarmiert. Den Beamten gelang es, die Situation schnell zu beruhigen. Der Mann mit der Armbrust wurde mit Handschellen ruhig gestellt und in Gewahrsam genommen.

Ihn erwartet ein Verfahren wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Denn bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden nach Angaben der "HNA" eine weitere Armbrust, eine Softairwaffe und ein Taschenmesser sicher gestellt.

Quelle: ntv.de, sgu/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.