Panorama

Tornado in Bad Wurzach? Sturm fegt Dach von Lagerhalle

3bcbc6692ba89b4d58ebb68700b24f55.jpg

Feuerwehrleute sichern die Überreste einer Lagerhalle.

(Foto: dpa)

Ein heftiges Unwetter zieht am Abend über Oberschwaben hinweg und hinterlässt eine völlig zerstörte Materialhalle. Das Ausmaß der Zerstörung ist noch unklar. Auch, was genau sie angerichtet hat – möglicherweise war es ein Wirbelsturm.

Im baden-württembergischen Bad Wurzach ist bei einem Sturm das Dach einer Materialhalle weggefegt worden. Es liegt nun 300 Meter von dem zerstörten Gebäude im Regierungsbezirk Tübingen entfernt, wie die Polizei Ravensburg am Freitagabend mitteilte. Es gebe keine Verletzten. Die Ermittler sprachen von einem Tornado. Ob es sich tatsächlich um einen solchen handelte, ist jedoch noch nicht bestätigt. Auf der Wetterseite tornadoliste.de etwa war der Vorfall am Abend noch nicht gelistet.

Nach einer ersten Schätzung belaufe sich der Schaden auf etwa eine Million Euro, allerdings sei das tatsächliche Ausmaß noch unklar, da zuerst ein Statiker das Gebäude begutachten müsse, hieß es weiter.

Aus dem Stadtteil Eintürnen sei den Beamten zudem ein weggeflogenes Blechdach einer Maschinenhalle gemeldet worden, wie die Polizei am Abend ergänzte. Weitere größere Schäden sind bisher nicht bekannt. Der Deutsche Wetterdienst hatte am Abend vor starken Gewittern mit örtlichen Blitzeinschlägen und Platzregen im Regierungsbezirk Tübingen gewarnt.

Quelle: ntv.de, hul/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen