Panorama

Prügel-Video sorgt für Entsetzen US-Polizisten schlagen weißen Verdächtigen

Eine wüste Prügelattacke kursiert als Video in den sozialen Medien: Drei Polizisten schlagen im US-Bundesstaat Arkansas auf einen Verdächtigen ein, der am Boden liegt. Die Beamten sind inzwischen vom Dienst suspendiert, die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Ein Video von Polizisten, die auf einen am Boden liegenden Mann einprügeln, hat in den USA für Empörung gesorgt. Die drei beteiligten Beamten wurden nach Behördenangaben vom Dienst suspendiert, gegen sie wird derzeit ermittelt. Auf den von einem Passanten in der Nähe der Ortschaft Mulberry im Bundesstaat Arkansas aufgenommenen Bildern vom Sonntag (Ortszeit) sind drei Polizisten zu sehen, die auf einem Mann knien und wiederholt auf ihn einschlagen. Das Video verbreitete sich rasant in Online-Netzwerken.

Zu sehen ist außerdem, wie Passanten die Polizisten auf ihr Verhalten ansprechen - woraufhin ihnen einer der Beamten befiehlt, fernzubleiben. Das Video ist das jüngste Beispiel von dokumentierter Polizeigewalt in den USA. Im Mai 2020 hatte das Video der Tötung des Afroamerikaners George Floyd weltweite Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt entfacht.

Bei dem von den Polizisten geschlagenen Mann soll es sich nach Angaben der Polizei um einen 27-jährigen weißen US-Bürger handeln. Laut einem Bericht des TV-Senders 40/29 News war er festgenommen worden, nachdem er am Sonntag den Angestellten einer Tankstelle bedroht hatte. Demnach kooperierte er zunächst mit den Polizisten, attackierte sie aber später. Der Mann sei später ins Krankenhaus gebracht worden.

Ihm werde eine Reihe von Vergehen vorgeworfen, unter anderem Körperverletzung und Widerstand gegen die Festnahme. Das Büro des zuständigen Sheriffs von Crawford County erklärte auf Facebook, es habe die Staatspolizei von Arkansas um Ermittlungen gegen die zwei unter seiner Verantwortung stehenden beteiligten Polizisten und um ihre Suspendierung gebeten. Der dritte auf dem Video zu sehende Polizist wurde nach Angaben des zuständigen Bürgermeisters von Mulberry ebenfalls vom Dienst suspendiert.

Der republikanische Gouverneur von Arkansas, Asa Hutchinson, bestätigte die Ermittlungen in Online-Netzwerken. Auf Twitter versprach er "Ermittlungen auf Grundlage der Beweisvideos und der Forderungen der Staatsanwaltschaft".

Quelle: ntv.de, mau/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen