Panorama

Haus in Leicester zerstört Vier Menschen sterben bei Explosion

Bei der schweren Explosion sind vier Menschen ums Leben gekommen.

Bei der schweren Explosion sind vier Menschen ums Leben gekommen.

(Foto: picture alliance / Aaron Chown/P)

Ein Knall erschüttert eine Stadt in Mittelengland: Ein Gebäude stürzt ein und reißt vier Menschen in den Tod. Die Ursache der Explosion ist noch unklar, ein Anschlag wird jedoch ausgeschlossen.

Beim Einsturz eines zweigeschossigen Gebäudes in der mittelenglischen Stadt Leicester sind Sonntagabend vier Menschen ums Leben gekommen. Vier Verletzte seien noch im Krankenhaus, einer von ihnen habe schwere Verletzungen erlitten, teilten Behörden mit. Nach Medienberichten war dem Einsturz eine Explosion vorausgegangen. Augenzeugen berichteten von einem lauten Knall und einer heftigen Erschütterung.

Die Explosion hatte sich an einer Geschäfts- und Wohnstraße in der Nähe des Stadtzentrums von Leicester ereignet. Nach Feuerwehrangaben gingen kurz nach 19 Uhr Ortszeit mehrere Notrufe ein. Der Feuerwehr zufolge ist das Gebäude "wie ein Kartenhaus" in sich zusammengefallen. Die umliegenden Häuser wurden aus Sicherheitsgründen vorübergehend evakuiert. Feuerwehrleute durchsuchten in der Nacht die Trümmer, um mögliche Hinweise auf die Ursache des Unglücks zu finden. "Gegenwärtig gibt es keinen Hinweis darauf, dass dies mit Terrorismus zu hat", sagte ein Polizeisprecher.

Auf Fotos waren Flammen zu sehen, die aus einer Lücke in einer Reihe von Gebäuden in einer Einkaufsstraße schlugen. Twitternutzer berichteten, im Erdgeschoss habe sich ein kleiner polnischer Supermarkt befunden. Die Polizei sprach von einem "schweren Vorfall" und rief die Bevölkerung auf, das betreffende Gebiet nahe der Innenstadt zu meiden.

Quelle: n-tv.de, tje, dpa/AFP

Mehr zum Thema