Panorama

"Glück im Unglück" für Verletzte Weihnachtsbaum stürzt auf Kinderkarussell

44f885b7f4a7131423600b350406929b.jpg

(Foto: dpa)

Ein 15 Meter hoher Weihnachtsbaum ist auf dem Weihnachtsmarkt in Eschweiler bei Aachen auf ein Kinderkarussell gestürzt. Fünf Erwachsene wurden dabei verletzt, einer von ihnen schwer, wie ein Sprecher der Polizei in Aachen in der Nacht sagte.

Der schwer verletzte 49-Jährige kam in ein Krankenhaus. Kinder seien nicht verletzt worden. "Das ist natürlich dann Glück im Unglück." Der Baumstamm sei oberhalb einer Verankerung abgebrochen, als auf dem Weihnachtsmarkt gerade starker Wind wehte, sagte der Sprecher. In der "Aachener Zeitung" heißt es, dass nach Augenzeugenberichten das Karussell den Baum gebremst habe, so dass dieser die Leute, die getroffen wurden, nicht mit der ganzen Wucht treffen konnte.

Nun werde ermittelt, ob der Baumstamm wegen der Windböen im Zuge des einbrechenden Winters nachgegeben habe oder ob ein Fehler beim Aufstellen des Baums gemacht worden sei. Verantwortlich für den Baum ist laut "Aachener Zeitung" der Kinderschutzbund, eine Versicherung sei wohl abgeschlossen worden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema