Panorama

Ex-Regierungschef und Minister Wolfgang Clement ist an Krebs erkrankt

lfgang
133498568.jpg

Die Ärzte sind einem Medienbericht zufolge zuversichtlich mit Blick auf die Heilungschancen bei Clements Krebserkrankung.

(Foto: picture alliance/dpa)

Wolfgang Clement führte die Landesregierung in NRW und das Superministerium für Kanzler Schröder. Längst aber hat der inzwischen 80-Jährige mit der SPD gebrochen. Zuletzt war es ruhig um ihn geworden. Nun wird bekannt, dass er schwer erkrankt ist.

Der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident und frühere Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement ist schwer erkrankt. Der 80-Jährige leidet an Lungenkrebs, wie RTL aus dem Umfeld des ehemaligen SPD-Politikers erfahren hat. Er werde derzeit in der Uniklinik Heidelberg behandelt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sind die Ärzte zuversichtlich, was seinen Krankheitsverlauf betrifft. Laut der "Bunten" steht Clement seine Frau Karin zur Seite. Die 78-Jährige litt bereits unter Lungenkrebs, konnte die Krankheit aber überwinden. Clement ist Vater von fünf Töchtern.

Er begann seine berufliche Laufbahn als Journalist und wechselte erst nach 30 Jahren vollständig in die Politik. Zuvor bekleidete er bereits Parteiämter, etwa das des Vize-Bundesgeschäftsführers. Unter Ministerpräsident Johannes Rau führte er ab 1989 die NRW-Staatskanzlei und wurde später Minister. Von 1998 bis 2002 regierte er als Ministerpräsident in NRW. Im zweiten Kabinett von Kanzler Gerhard Schröder war er ab 2002 "Superminister" im zusammengelegten Arbeits- und Wirtschaftsministerium. In diese Zeit fielen die Hartz-IV-Gesetze.

In den folgenden Jahren beklagte Clement einen Linksruck in der SPD und entfernte sich immer weiter von der Partei. Vor der Wahl in Hessen 2008 warnte er sogar davor, der SPD die Stimme zu geben. Nach einer Rüge durch die Partei verließ er sie im November 2008. Seitdem nahm und nimmt er mehrere Aufgaben und Posten in der Wirtschaft wahr. Von Beginn an engagierte er sich in der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

Quelle: ntv.de, jwu

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.