Politik

Trudeau kommt zu spät Ceta-Unterzeichnung verzögert sich

1114f18cd4ac3cd68db97728e62ff1ba.jpg

Der kanadische Premier Justin Trudeau.

(Foto: dpa)

Das europäisch-kanadische Handelsabkommen muss mit Verspätung unterzeichnet werden. Dieses Mal liegt es an dem kanadischen Premier Justin Trudeau. Sein Flugzeug muss wegen technischer Probleme nach Ottawa zurückkehren.

Die Unterzeichnung des Handelsabkommens Ceta an diesem Sonntagmittag verzögert sich, weil das Flugzeug des kanadischen Premiers Justin Trudeau technische Probleme hatte. Statt wie ursprünglich geplant um 12 Uhr sollte der europäisch-kanadische Handelspakt nun um 13 Uhr unterschrieben werden, hieß es beim Rat in Brüssel.

Trudeaus Maschine musste 30 Minuten nach dem Start wegen technischer Probleme in die kanadische Hauptstadt Ottawa zurückkehren. Zuvor hatte sich der Abflug schon um 90 Minuten verzögert. Eigentlich hätte Trudeau schon am Donnerstag anreisen sollen. Der geplante Gipfel platzte aber, weil belgische Regionalvertreter noch bis zuletzt mit ihrer Föderalregierung um Zusicherungen verhandelten.

Das Abkommen soll nach EU-Angaben 99 Prozent der Zölle im Handel zwischen der EU und Kanada beseitigen und so die Wirtschaft beflügeln. Kritiker fürchten hingegen sinkende Umwelt- oder Verbraucherschutzstandards.

Quelle: ntv.de, kpi/dpa