Politik

Anwalt ist um Entwarnung bemüht Ex-SED-Chef Krenz befindet sich in Klinik

214145369.jpg

Krenz ist mittlerweile 84 Jahre alt und lebt im Ostseebad Dierhagen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Unter Schmerzen kommt Egon Krenz in ein Greifswalder Krankenhaus. Einem Bericht zufolge soll es zuvor mehrere Notarzteinsätze beim letzten Staatsratsvorsitzenden der DDR gegeben haben. Sein Anwalt jedoch beschwichtigt und hat eine simple Erklärung für den jüngsten Vorfall.

Der frühere DDR-Staats- und Parteichef Egon Krenz ist zur Behandlung in eine Greifswalder Klinik gebracht worden. Der 84-Jährige leide unter einer Verletzung und Schmerzen, sagte sein Anwalt Peter-Michael Diestel. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet, dass es im Mai drei Notarzteinsätze bei Krenz gegeben habe. Allerdings erklärte Diestel nun, die Verletzung sei eine Folge seines jahrzehntelangen Sporttreibens. Weitere Details zur Erkrankung nannte er nicht. Als ein persönlicher Freund von Krenz fügte der Jurist jedoch hinzu: "Ich glaube, die Nummer übersteht er sensationell."

Krenz hatte nach dem erzwungenen Rücktritt von Erich Honecker am 18. Oktober 1989 kurzzeitig die Macht übernommen. Der Generalsekretär der DDR-Einheitspartei SED trat nach dem Mauerfall Anfang Dezember 1989 mit der gesamten SED-Führungsriege zurück. Fortan hatte Krenz für sich reklamiert, dass der Mauerfall ohne Blutvergießen verlief. Wegen seiner Mitverantwortung für die Toten an Mauer und Stacheldraht allerdings wurde er 1997 zu einer Freiheitsstrafe von sechseinhalb Jahren verurteilt, von denen er fast vier Jahre in Berlin absaß.

In den vergangenen Jahrzehnten hat Krenz mehrere Bücher über seine DDR-Sicht verfasst. Erst Mitte Mai veröffentlichte der letzte Staatsratsvorsitzende der DDR zusammen mit dem 98-jährigen Rechtsanwalt Friedrich Wolff das Werk "Komm mir nicht mit Rechtsstaat". Krenz lebt im Ostseebad Dierhagen in Mecklenburg-Vorpommern.

Quelle: ntv.de, cri/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.