Politik

Rücktrittswelle droht Kabinett rebelliert gegen Johnson

125101452.jpg

Der Brexit-Kurs von Premierminister Boris Johnson kommt offenbar nicht bei allen Kabinettsmitgliedern gut an.

(Foto: picture alliance/dpa)

Großbritanniens Premierminister Johnson stößt mit seiner Brexit-Politik nicht nur EU-Politiker vor den Kopf. Offenbar kommt sein unversöhnlicher Kurs auch im eigenen Kabinett nicht bei allen gut an. Es soll Rücktrittspläne mehrerer Minister geben.

Im Kabinett des britischen Premierministers Boris Johnson wächst nach einem Zeitungsbericht der Widerstand gegen einen Brexit ohne Vertrag. Fünf Minister stünden auf einer Liste möglicher Rücktrittskandidaten, berichtete "The Times". Sie hätten große Bedenken gegen einen Austritt Großbritanniens ohne Vertrag. Dazu gehörten der Minister für die Provinz Nordirland Julian Smith, Kultusminister Nicky Morgen und Justizminister Robert Buckland.

Ein nicht namentlich genannter Minister sagte dem Bericht zufolge, eine große Zahl konservativer Abgeordneter würde aus der Partei austreten, sollte es zu einen ungeregelten Brexit kommen.

Bei einem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU ohne Vertrag wird mit massiven konjunkturellen Einbrüchen gerechnet. Johnson schließt einen ungeregelten Brexit nicht aus und will spätestens zum 31. Oktober sein Land aus der EU führen.

Quelle: n-tv.de, bad/rts

Mehr zum Thema