Brexit

51,9 Prozent der Briten (17,4 Millionen Menschen) stimmen am 23.Juni 2016 für einen Austritt aus der Europäischen Union. 16,1 Millionen Menschen und damit 48,1 Prozent der Beteiligten stimmen für den Verbleib in der EU. Die Europäische Gemeinschaft mit bisher 28 Staaten wird damit in die schwerste Krise ihrer Geschichte gestürzt. Das Referendum geht auf den konservativen Premierminister David Cameron zurück, der vehement für den Verbleib Großbritanniens in der EU warb und nach der Niederlage zurückgetreten war. Das Vereinigte Königreich will den EU-Binnenmarkt und die Zollunion am 29. März 2019 verlassen.

Thema: Brexit

picture alliance / dpa

4229f0f0fe22544690b0c2ff90f2ba2a.jpg
14.12.2018 16:09

EU-Chefs sind verärgert May lobt Fortschritte, will aber mehr

Großbritanniens Premierministerin May verfehlt ihr Ziel, auf dem EU-Gipfel Nachbesserungen am Austrittsvertrag zu erreichen. Am Ende bekommt sie wohl weniger, als sie hätte erreichen können. Doch May gibt sich nicht geschlagen – zum Ärger ihrer Kollegen.

RTX6IFA7.jpg
13.12.2018 15:56

Keine Änderung am Brexit-Deal EU kommt May kaum entgegen

Einen Tag nach dem gescheiterten Misstrauensvotum gegen die britische Premierministerin wird May in Brüssel die Hand entgegengestreckt. Doch die Hilfsbereitschaft kennt klare Grenzen. Auch Deutschland pocht darauf, den Brexit-Vertrag so zu belassen, wie er ist.

May.jpg
13.12.2018 09:18

Das Ringen geht weiter May sucht Hilfe beim EU-Gipfel

Theresa May hat das Misstrauensvotum ihrer Partei überstanden. Für die Premierministerin steht nun aber die Abstimmung über den Brexit im britischen Parlament bevor. Um diese zu gewinnen, muss sie in Brüssel um einen verbesserten Deal feilschen.