Politik

Von Wien nach Brüssel Kern will Kommissionspräsident werden

d5d2b6f963fc8cbe245dbf0bdb9f0094.jpg

Erst in dieser Woche legte Kern den SPÖ-Vorsitz nieder. Nun greift er nach einem EU-Spitzenposten.

(Foto: dpa)

In wenigen Tagen beginnt bei den europäischen Sozialdemokraten die Bewerbungsrunde für die Europawahl. Österreichs Altkanzler Kern wirft nun seinen Hut in den Ring. Konkurrenten könnten aus der Slowakei und den Niederlanden kommen.

Nach den Christdemokraten kommt nun auch bei den Sozialdemokraten Bewegung in das Rennen um die Spitzenkandidatur für die Europawahl im Mai 2019. Österreichs ehemaliger Kanzler und Chef der sozialdemokratischen SPÖ, Christian Kern, erklärte seine Bewerbung für die Spitzenkandidatur der europäischen Sozialdemokraten, sagte ein Sprecher des Politikers am Mittwoch. Kern habe seine Bewerbung am Rande des derzeitigen EU-Gipfels in Salzburg bei einem Treffen der Europäischen Sozialdemokraten angekündigt.

Der 52-jährige ehemalige Bahnmanager Kern hatte am Dienstag überraschend seinen Rücktritt als Parteichef von Österreichs größter Oppositionspartei SPÖ angekündigt. Er wolle stattdessen als Spitzenkandidat der SPÖ nach Brüssel gehen, sagte er. Das offizielle Bewerbungsverfahren bei den europäischen Sozialdemokraten beginnt am 1. Oktober. Als weitere Kandidaten gelten der slowakische Energie-Kommissar Maros Sefcovic und der niederländische EU-Vizekommissionspräsident Frans Timmermans.

Um Kandidat zu werden braucht man bei den europäischen Sozialdemokraten die Unterstützung der eigenen Partei sowie von acht weiteren europäischen Parteien. Bei der Christdemokraten hat der Chef der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber, seinen Hut in den Ring geworfen. Die Spitzenkandidatur ist mit dem Anspruch verbunden, dann auch EU-Kommissionspräsident werden zu können. Diesem Posten müssen nach der Europawahl sowohl das dann neu zusammengesetzte Europäische Parlament als auch die 27 EU-Regierungschefs zustimmen.

Quelle: ntv.de, jwu/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen