Politik

Bülow zieht Konsequenzen Nahles-Kritiker verlässt SPD-Fraktion

7a433badbb4e7ff53c777f799436c26c.jpg

Marco Bülow sitzt seit 2002 im Bundestag.

(Foto: dpa)

Die SPD-Fraktion im Bundestag verliert eines ihrer Mitglieder. Ein Kritiker von Parteichefin Nahles will künftig auf eigene Rechnung Politik machen. Der Fraktionsvize spricht von einer absehbaren Entwicklung.

Der SPD-Abgeordnete Marco Bülow tritt aus der SPD aus. Das berichten mehrere Medien. Der 47-Jährige will dem Bundestag aber offenbar weiter als fraktionsloser Abgeordneter angehören. Bülow ist seit Wochen ein scharfer Kritiker des Kurses von Parteichefin Andrea Nahles. Er hatte sich auch der "Aufstehen"-Bewegung von Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht angeschlossen. 

Für die ohnehin schon unter Druck stehende Nahles ist der Parteiaustritt eine weitere Hiobsbotschaft. Einzelheiten zu seinen Beweggründen will Bülow im Tagesverlauf bei einer Pressekonferenz in Berlin bekannt geben.

Der gelernte Journalist vertritt den Wahlkreis Dortmund I. Er sitzt seit 2002 im Bundestag. Fraktionsvize Achim Post forderte ihn auf, sein Mandat zurückzugeben. "Die Entscheidung von Marco Bülow ist der Schlusspunkt einer längeren Entwicklung, die für viele keine Überraschung ist", sagte Post dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Quelle: n-tv.de, jwu/dpa

Mehr zum Thema