Politik

Alternative Fahne? Trump malt US-Flagge falsch aus

35da34a348ac14fabc6d675dcd126fbe.jpg

Trump beim Ausmalen der US-Flagge.

(Foto: AP)

Bei einem harmlosen Termin mit niedlichen Kindern kann ein Präsident eigentlich nicht viel falsch machen. Oder? US-Präsident Trump kann. Denn ausgerechnet der bekennende Patriot zeichnet eine falsche US-Flagge. Die Häme auf Twitter ist groß.

Donald Trump und die US-Flagge, das ist eine ganz besondere Beziehung. Wir sprechen hier immerhin von dem Mann, dessen Patriotismus in der Vergangenheit so weit reichte, dass er die amerikanische Flagge nach einer umjubelten Rede im Juni sogar umarmte - und der Footballspieler, die die Flagge nicht respektierten, als "Hurensöhne" bezeichnete.

*Datenschutz

Umso erstaunlicher, dass Trump den geliebten Stars and Stripes nun plötzlich einen dicken blauen Streifen verpasst hat - der dort eigentlich so gar nichts verloren hat. Der Fauxpas unterlief dem US-Präsidenten bei einem eigentlich völlig harmlosen Termin: Trump besuchte Kinder in einem Kinderkrankenhaus, mit denen er sich volksnah ans Basteltischchen setzte und für die Fotografen fröhlich mit bunten Stiften kritzelte.

Passend zum Besuch des Präsidenten sollte die Flagge der Vereinigten Staaten ausgemalt werden. Und während manches Kind der Flagge problemlos rote Streifen und den weißen Sternen einen blauen Hintergrund verpasste, brachte der US-Präsident anscheinend etwas durcheinander und ließ auf einen roten und zwei weiße Streifen einen blauen folgen.

Der US-Gesundheitsminister Alex Azar twitterte Bilder des Besuchs - unnötig zu sagen, dass die Twitter-Gemeinde ausflippte. Manche machten sich darüber lustig, dass der Präsident wohl die United States of the Netherlands erschaffen habe, während andere der Meinung waren, dass es sich um einen ziemlich misslungenen Versuch der russischen Flagge handeln müsse.

Trump-Unterstützer verteidigten den Präsidenten, indem sie sagten, dieser habe die Thin Blue Line aufgreifen wollen, ein Symbol für die Unterstützung der Polizei. So gibt es auch US-Flaggen mit einem blauen Streifen, diese sind ansonsten jedoch komplett schwarz-weiß und der farbige Streifen ist anders positioniert. Vielleicht sollte der Präsident beim nächsten Mal also lieber nochmal nachschauen, bevor er zum Buntstift greift. Und das wäre auch ganz einfach gewesen: Trump trug bei dem Termin einen Anstecker mit der US-Flagge.

Quelle: n-tv.de, ftü

Mehr zum Thema