Politik

Peinlichkeit im Weißen Haus Trump wischt Macron "Schuppe" vom Anzug

3dde5f2dbcbf4c2a3b2a75abeec367c0.jpg

Der Moment im Foto festgehalten: Trump entfernt eine angebliche Haarschuppe von Macrons Schulter.

(Foto: AP)

Für Irritationen sorgt der US-Präsident beim Besuch von Frankreichs Staatschef Macron. Bei einem Foto-Termin wischt Trump am Sakko des Gastes herum. Die Geste kommentiert er damit, dem Gast nur eine Haarschuppe entfernen zu wollen.

Bei dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem französischen Staatschef Emmanuel Macron ist es zu einer Szene gekommen, die im besten Fall ungewollt komisch, im schlimmsten Fall beschämend wirkt. Bei einem Fototermin im Oval Office des Weißen Hauses betonte Trump, dass beide Staatschefs eine "großartige Beziehung" hätten. Und dies sei keine "Fake News", sagte der US-Präsident in Anspielung auf den von ihm selbst oft bemühten Begriff, mit dem er Kritik an der Berichterstattung verschiedener Medien übt.

*Datenschutz

Doch dann kam etwas, das bestimmt keiner im Raum auf dem Zettel hatte: "Wir haben eine sehr besondere Beziehung", sagte Trump, drehte sich zu Macron und nestelte dem Gast mit einem Finger am Revers herum. "Ich wische ihm sogar diese Haarschuppe weg", so der US-Milliardär. "Wir müssen ihn perfekt machen", rechtfertigte Trump schließlich seinen Eingriff, wieder zur Presse gewandt. Macron gab sich unbeeindruckt und kniff lachend die Augen zusammen. Danach setzten sich beide und Macron bedankte sich artig für den "wundervollen" Empfang.

In den sozialen Medien wurde der Vorfall im Anschluss heftig diskutiert: Auf Twitter schrieb Roland Scahill offensichtlich sarkastisch: "Nein, das ist kein Sketch". Mehrere Nutzer nannten den US-Präsidenten eine "nationale Peinlichkeit", andere, wie Denizcan James, waren sogar der Meinung, dass der Begriff "Peinlichkeit" gar nicht ausreiche.

Daniel Dale, Washington-Korrespondent für die kanadische Zeitung "Toronto Star", wies in einem Tweet darauf hin, dass es nicht als Tatsache angesehen werden sollte, dass Trump seinem französischen Gast tatsächlich eine Schuppe vom Anzug gewischt hat. "Es besteht eine nicht geringe Wahrscheinlichkeit, dass er eine Fake-Schuppe erfunden hat, um diese Geste machen zu können."

Quelle: n-tv.de, kst

Mehr zum Thema