Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Umweltbewusste Städte vereinbaren Mannheimer Botschaft

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Mannheim (dpa/lsw) - Umweltbewusste Städte und Gemeinden aus ganz Europa haben sich bei einer von Mannheim ausgerichteten virtuellen Tagung auf eine nachhaltige und klimaneutrale Entwicklung verpflichtet. "Die Mannheim Message ist das Hauptergebnis unserer Konferenz. Die sozial-ökologische Transformation der europäischen Städte wird hierdurch auf lange Zeit mit dem Namen unserer Stadt verbunden sein", erläuterte Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) am Donnerstag. Die Quadratestadt richtete die Zusammenkunft mit mehr als 2000 Teilnehmern aus.

Ziele der Kommunen sind ein Stopp der Treibhausgasemissionen und die Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch bis 2050. Grundlage sei der European Green Deal von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, erläuterte Kurz. Dafür sollen künftig 30 Prozent des gesamten EU-Haushalts sowie des mit 750 Milliarden Euro ausgestatten Corona-Wiederaufbauprogramms in Projekte zur ökologischen Veränderung von Infrastruktur und Wirtschaft fließen. Die Maßnahmen müssten von lokalen Bündnissen Ort umgesetzt werden. "Wieder einmal nehmen Städte damit eine Vorreiterrolle ein", sagte Kurz, der auch Präsident des Städtetags Baden-Württemberg ist.

Rund 2100 Menschen aus 39 europäischen und 50 außereuropäischen Ländern nahmen an der 9. Europäische Konferenz nachhaltiger Städte und Gemeinden teil. Darunter waren Vertreter von Städten und Regionen, europäischen und internationalen Institutionen, multilateralen Organisationen, Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Newsticker