Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Nach Messerangriff: Tatverdächtige festgenommen

Ein Mann trägt Handschellen.

(Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration)

Berlin (dpa/bb) - Nach einem lebensbedrohlichen Messerangriff in Berlin-Grunewald sind am Freitagnachmittag mehrere Tatverdächtige festgenommen worden. Polizeibeamte hätten zwei junge Männer im Alter von 19 und 18 Jahren in einer Wohnung am Brunsbütteler Damm in Gewahrsam genommen, teilte die Polizei am Samstag mit. Auch ein 15-jähriger Jugendlicher wurde demnach am Freitag vorläufig festgenommen. Zuvor hätten Beamte das Messer in der Nähe des Tatorts gefunden.

Die beiden jungen Männern gelten nach den Angaben vom Samstag als Hauptverdächtige, sie sollen dem Haftrichter vorgeführt werden. Der 15-Jährige wurde laut Polizei wieder auf freien Fuß gesetzt.

In der Nacht zum Freitag war es in der Teufelsseechaussee zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen gekommen, ein 16-Jähriger erlitt dabei lebensgefährliche Stichverletzungen. Zu seinem Zustand lagen am Samstag keine neuen Informationen vor.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen