Regionalnachrichten

Hessen Autobahn 7 nach Lkw-Unfall acht Stunden lang gesperrt

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Fulda (dpa/lhe) - Die Autobahn 7 bei Fulda ist wegen eines umgestürzten Lkw am Montag über acht Stunden lang voll gesperrt gewesen. Am frühen Nachmittag seien die Fahrbahnen wieder freigegeben worden, teilte die Polizei mit. Verletzt worden war bei dem Unfall niemand, die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 200.000 Euro.

Nach den ersten Ermittlungen war der Sattelschlepper in der Nacht aus bislang unbekannten Gründen nahe der Anschlussstelle Niederaula nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Flutgraben geraten. Der 61-jährige Fahrer lenkte gegen, dabei kippte der Auflieger um und kam auf allen drei Fahrspuren zum Liegen. Der Fahrer konnte sich alleine befreien.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen