Regionalnachrichten

Hessen Mann flieht vor Polizei und fährt Fußgängerin an

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbol)

Fulda (dpa/lhe) - Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle hat ein Autofahrer in Fulda eine Fußgängerin angefahren und lebensbedrohlich verletzt. Der Mann sei am Freitag mit seinem Wagen zunächst einer Streife aufgefallen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Fulda mit. Als sie das Auto kontrollieren wollten, fuhr der 21-Jährige den Angaben zufolge davon. Kurz darauf sei es zum Zusammenstoß mit der 71 Jahre alten Fußgängerin gekommen.

Die Polizisten hätten den Unfall selbst nicht gesehen, weil sie nicht direkt hinter dem Auto das Mannes gewesen seien, berichtete die Staatsanwaltschaft. Sie konnten dann aber den seinerseits leicht verletzten 21-Jährigen vor Ort festnehmen. Die Fußgängerin kam in ein Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kam, soll nun ein Gutachter herausfinden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen