Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Kassenärztliche Vereinigung fordert kostenlose Corona-Tests

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Hannover (dpa/lni) - Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) fordert kostenlose Corona-Tests für alle Bürger und kritisiert die Abrechnungsbestimmungen bei den Tests. "Sie widersprechen der medizinischen Gesamtlage, aber auch dem natürlichen Gerechtigkeitsempfinden vieler Patienten und Ärzte", wird der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Jörg Berling in einer Mitteilung vom Freitag zitiert. Während bei der Anreise - etwa von Hotels verlangte - Corona-Tests selbst bezahlt werden müssten, sehe das bei der Rückkehr anders aus: Dann ist der Test kostenlos. Allerdings nur für Auslandsrückkehrer. Wer im Inland bleibe, habe keinen Anspruch, auch wenn er sich in der Nähe eines Hotspots einquartiert hätte, erklärte Berling.

Widersinnig ist laut KVN auch, dass wenn ein Kind für eine Operation im Krankenhaus aufgenommen wird, die Klinik einen Test machen muss. Die erwachsene Begleitpersonen, die vielleicht im Krankenhaus übernachten möchte, müsste den geforderten Test selbst zahlen.

Newsticker