Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland 134 Kerzen und ein Gedenkkranz: Ahr-Flutopfer demonstrieren

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Mainz (dpa/lrs) - Kurz vor dem ersten Jahrestag der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal wollen Flutopfer in Mainz mit 134 Kerzen für jedes Todesopfer und einem Gedenkkranz protestieren. Der Demonstrationszug soll an diesem Samstag am Hauptbahnhof starten und zum rheinland-pfälzischen Landtag ziehen. Protestiert wird laut den Initiatoren vor allem wegen der oft etliche Monate stockenden Auszahlung von Geld aus dem Wiederaufbaufonds und des beschlossenen Rückbaus von Fluthilfe-Zentren im Ahrtal bis Ende Juli.

Die Zahl der Demonstranten sei zuvor schwer zu schätzen. Dahinter stehe eine überparteiliche Gruppe von flutbetroffenen Bürgern im Ahrtal. Den Initiatoren zufolge sind mehrere Reden von Flutopfern geplant. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Landtagsabgeordnete seien zu der Kundgebung eingeladen.

Bei der etliche Meter hohen Sturzflut am 14. und 15. Juli 2021 nach extremem Regen waren im engen Ahrtal 134 Menschen getötet und mehr als 750 verletzt worden. Tausende Häuser wurden beschädigt oder zerstört, ebenso Straßen, Brücken und Schienen. Der Wiederaufbau zieht sich noch lange hin.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen