Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland E-Scooter-Fahrer flüchtet im Drogenrausch vor Polizei

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug

(Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Ein unter Drogen stehender E-Scooter-Fahrer ist nach seiner rasanten Flucht vor der Polizei in Kaiserslautern festgenommen worden. Am Montagnachmittag ist eine Polizeistreife auf den Mann aufmerksam geworden, weil dieser einen E-Scooter ohne erkennbares Kennzeichen fuhr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als die Beamten den 31-Jährigen anhalten wollten, sei dieser weitergefahren und mit einer Geschwindigkeit von etwa 70 bis 80 Stundenkilometern geflohen. Die Beamten verloren während der Verfolgung den Sichtkontakt, erkannten aber den polizeibekannten Mann.

Polizisten seien zur Wohnung des mutmaßlichen Täters gefahren. Weil dieser die Tür nicht öffnete, brachen die Ermittler sie mit der Feuerwehr auf. Die Einsatzkräfte durchsuchten die Wohnung und fanden den gesuchten E-Scooter. Zudem stellten die Beamten Drogen sicher. Ein Urintest habe gezeigt, dass der Mann zuvor Amphetamin und Kokain konsumiert habe. Gegen den 31-Jährigen wird nun wegen mehrerer Delikte ermittelt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen