Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Lichtspektakel: "Rheinleuchten" illuminiert Welterbe

Das neu gestaltete Plateau hinter dem Loreleyfelsen. Foto: Thomas Frey

(Foto: Thomas Frey/dpa)

Abschied vom Siebziger-Jahre-Tourismus auf einem der bekanntesten Felsen Deutschlands: Die Loreley lockt mit einem neuen Kultur- und Landschaftspark. Zurück zur Natur heißt die Devise.

St. Goarshausen/Koblenz (dpa/lrs) - Lichtkünstler haben am Donnerstagabend die runderneuerte Loreley in Szene gesetzt. Auch an zahlreichen anderen Orten im Welterbe Oberes Mittelrheintal war über die Ostertage wieder das abendliche "Rheinleuchten" geplant, etwa auf der preußischen Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Hauptspielort des Glanzes im Dunkeln war laut dem Zweckverband des Welterbetals aber der berühmte Loreley-Felsen bei St. Goarshausen nach seiner Schönheitskur.

Erst am Donnerstagmittag hatte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) den neuen Kultur- und Naturpark auf dem Felsplateau hoch über dem Rhein eröffnet. Verschwunden sind auf dem Plateau das Berghotel, ein Parkplatz, ein Wohnhaus, ein moderner Anbau des historischen Turnerheims, mehrere Zweckgebäude und eine Straße. Besucher erreichen nun die Felsenspitze mit der spektakulären Aussicht in das Canyontal des Rheins auf einem breiten schnurgeraden "Strahlenweg" oder auf einem kurvenreichen schmaleren "Mythenpfad". Neue Bäume, Sträucher, Rosen und Bänke säumen die Wege zu sechs Aussichtspunkten.

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.