Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Mobilitätsministerin Eder: "Zugfahren ist Klimaschutz"

Passagiere warten am Bahnhof auf ihren Zug.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Neustadt/Weinstraße (dpa/lrs) - Die rheinland-pfälzische Mobilitätsministerin Katrin Eder (Grüne) hat den Erhalt und Ausbau des Bahnverkehrs bedeutsamer denn je genannt. "Wir befinden uns in der entscheidenden Phase - der öffentliche Nahverkehr und der Schienenverkehr nehmen eine Schlüsselrolle zum Erreichen der Klimaziele ein", sagte Eder am Freitag anlässlich der Feiern zu "175 Jahre Eisenbahn in Rheinland-Pfalz". Es gelte insbesondere, den Ausbau alternativer Antriebsarten zu gewährleisten.

"Zugfahren ist Klimaschutz", meinte Eder. Deswegen müssten Strecken reaktiviert und Angebote gesichert werden. "Wenn wir dann Strecken zusätzlich elektrifizieren, ist das bereits die Extrameile im Bereich Klimaschutz, die wir fahren", betonte die Ressortchefin.

Mit der Inbetriebnahme der Strecken von Ludwigshafen nach Neustadt und von Schifferstadt nach Speyer war 1847 der Grundstein für die Erschließung des heutigen Rheinland-Pfalz mit der Bahn gelegt worden. Als künftige Aufgaben gelten unter anderem die Umstellung der mit fossilen Energieträgern betriebenen Strecken auf umweltfreundliche Elektrofahrzeuge sowie die bessere Anbindung etwa an Bus und Fahrrad.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen