Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt "Kleine Hitzewelle": Freibäder hoffen auf zahlreiche Gäste

Menschen baden bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel in einem Schwimmbecken. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild)

Für das Wochenende wird richtig gutes Badewetter erwartet. Die Freibadbetreiber in Sachsen-Anhalt hoffen deshalb auf viele Gäste. Denn die Saison verlief bisher nicht überall optimal.

Halle/Magdeburg/Dessau (dpa/sa) - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) spricht mit Blick auf das bevorstehende Wochenende von "einer kleinen Hitzewelle" in Sachsen-Anhalt. Die Freibadbetreiber des Landes hoffen nach einer bisher durchwachsenen Saison deshalb auf besucherstarke Tage. Bereits am Freitag spielen den Betreibern die erwarteten Temperaturen in die Hände. Laut DWD sollen die Höchstwerte zwischen 28 und 31 Grad bei einem überwiegend freundlichen Wechsel aus Sonne und Wolken liegen. Auch am Samstag und Sonntag bleibt es mit 25 bis 28 Grad sommerlich warm.

Die bisherige Freibadsaison lief unter anderem aufgrund des unbeständigen Wetters nicht so gut, wie von den Betreibern gewünscht. "Unsere Besucherinnen und Besucher freuen sich schon seit Juni, ohne Corona-Testpflicht in die Freibäder zu dürfen. Das hat die Hemmschwelle erheblich gesenkt", sagte Iris Rudolph, Sprecherin der Stadtwerke in Halle. Allerdings habe das diesjährige Sommerwetter noch nicht so recht mitgespielt. Am Wochenende hoffe man deshalb auf einen Schwung an Besuchern. Dem schließt sich auch die Familie Büttner, die das Waldbad Dessau betreibt, an: "Wir hoffen auf das Wochenende und einen schönen September."

Laut DWD wird es mit Beginn der neuen Woche dann kühler. Am Dienstag steigen die Temperaturen nicht mehr über 21 Grad, so die Prognose.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-825107/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.