Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Überblick: Nach den Ferien weniger corona-infizierte Schüler

Eine OP-Maske liegt in einem Klassenzimmer auf einem Federmäppchen.

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d)

Magdeburg (dpa/sa) - Einem ersten Überblick des Bildungsministeriums zufolge ist das Corona-Infektionsgeschehen an Sachsen-Anhalts Schulen nach den Ferien geringer als im Dezember. Bezogen auf 626 Schulen wurde zum Stichtag 13. Januar eine Zahl von 1070 infizierten Schülerinnen und Schülern erfasst, was einem Anteil von 0,61 Prozent entspricht, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. In der Woche vor den dreiwöchigen Weihnachtsferien hatte die Quote noch bei 2,76 Prozent gelegen. Von rund 13.560 Lehrkräften waren nun 82 mit Sars-CoV-2 infiziert, das entsprach einem Anteil von 0,60 Prozent. Vor den Ferien waren es 2,27 Prozent (300 Lehrkräfte) gewesen.

Zum Stichtag 13. Januar haben 626 der 785 öffentlichen allgemein- und berufsbildenden Schulen ihre Zahlen gemeldet.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.