Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Zwei Tote nach Unfall bei Arneburg

Blick aus einer Polizeidrohne auf die Landesstraße 16. In den Straßengräben liegen Autotrümmer. Foto: --/Polizeiinspektion Stendal/dpa

(Foto: --/Polizeiinspektion Stendal/dpa)

In den frühen Morgenstunden haben im Landkreis Stendal zwei Menschen bei einem Autounfall ihr Leben verloren. Sie waren mit ihren Autos frontal zusammengestoßen.

Arneburg (dpa/sa) - Bei einem schweren Frontalzusammenstoß sind am Donnerstag im Landkreis Stendal zwei Menschen ums Leben gekommen. Eine 62 Jahre alte Frau und ein 33 Jahre alter Mann wurden nach Angaben der Polizei in ihren Fahrzeugen eingeklemmt, als diese auf der Landesstraße 16 zwischen Beelitz und Groß Ellingen frontal aufeinander krachten. Dabei erlitten sie tödliche Verletzungen.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 33-Jährige mit seinem Fahrzeug aus Richtung Arneburg kommend in Richtung Stendal unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache auf gerader Fahrbahn in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß er mit der ihm entgegenkommenden 62-Jährigen zusammen. Die beiden Autos wurden in den Straßengraben geschleudert. Die Landesstraße 16 war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme rund vier Stunden komplett gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-397875/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.