Regionalnachrichten

Thüringen Prozess zum Angriff in Straßenbahn: Plädoyers erwartet

Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

(Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Im Prozess um einen rassistischen Angriff in einer Erfurter Straßenbahn sollen am Dienstag (9.30 Uhr) die Beweisaufnahme abgeschlossen und die Plädoyers gehört werden. Das Landgericht Erfurt könnte an diesem Tag auch zu einem Urteil kommen.

Seit Donnerstag muss sich ein 41 Jahre alter Deutscher an insgesamt vier Verhandlungstagen vor dem Landgericht verantworten. Er soll Ende April einen jungen Syrer in einer Straßenbahn in Erfurt rassistisch beleidigt und brutal angegriffen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem gefährliche Körperverletzung, versuchte Nötigung, Beleidigung und Sachbeschädigung vor.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-732025/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.