Audi Werbung
(Foto: Audi Communications Motorsport )
Sonntag, 26. Juni 2016

Audi Sport TT Cup: Lucas di Grassi siegt auf dem Norisring

Der Audi Sport TT Cup hat ein gelungenes Heimspiel auf dem Norisring gefeiert. Der Deutsche Dennis Marschall und Joonas Lappalainen aus Finnland triumphierten in den Wertungsläufen. Audi-Werksfahrer Lucas di Grassi überquerte im zweiten Rennen als Erster die Ziellinie und sicherte sich in beiden Läufen Platz eins bei den Gastfahrern.

Auf dem anspruchsvollen Stadtkurs in der Frankenmetropole zeigten die jungen Nachwuchstalente im Rahmen der DTM Motorsport der Extraklasse. Im zweiten Lauf kämpften vier Piloten bis zur Ziellinie um den Sieg. Am Ende setzte sich Lucas di Grassi mit all seiner Erfahrung durch. Da der Brasilianer in der Gastfahrer-Wertung klassiert wurde, bejubelte Joonas Lappalainen als Zweitplatzierter den Laufsieg. Keine neue Erfahrung für den Finnen. Bei seinen Triumphen im Audi Sport TT Cup 2015 auf dem Hockenheimring sah der 18-Jährige in beiden Läufen hinter den Gaststartern René Rast und Marco Bonanomi die schwarz-weiß karierte Flagge und sicherte sich damit ebenfalls die Siege.

Im ersten Lauf hatte Dennis Marschall die Oberhand behalten. Der junge Deutsche, der von der Pole-Position gestartet war, behielt bei Temperaturen von rund 30 Grad Celsius stets einen kühlen Kopf und fuhr einen souveränen Erfolg ein. „Das war ein großartiges Wochenende“, sagt Projektleiter Philipp Mondelaers. „Wir haben im Audi Sport TT Cup nicht nur erneut tollen Motorsport gesehen, sondern hatten mit Lucas di Grassi und dem Bundesliga-Trainer Michael Henke auch zwei herausragende Prominente im Starterfeld.“

Auch Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing, zog ein positives Fazit: „Nach den beiden tollen Erfolgen von Audi Sport in der DTM waren die Leistungen der Nachwuchsfahrer im Audi Sport TT Cup ein toller Schlusspunkt hinter einem sehr gelungenen Wochenende.“ Nach drei von sieben Rennwochenenden hat Dennis Marschall die Führung in der Gesamtwertung des Audi Sport TT Cup übernommen. Der Vorjahresdritte liegt mit 124 Punkten fünf Zähler vor Lappalainen. Der bisherige Spitzenreiter Sheldon van der Linde ist nach einem Ausfall im zweiten Lauf auf dem Norisring mit 106 Punkten auf Rang drei zurückgefallen.

Die nächsten Rennen
15.–17.07. Zandvoort (NL)
09.–11.09. Nürburgring (D)
23.–25.09. Budapest (H)
14.–16.10. Hockenheim (D)

Quelle: n-tv.de