Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung

imago87831463h.jpg
03.09.2019 07:35

Gesundheitsprobleme statt Power Zu viele Schüler trinken Energydrinks

Energydrinks sind vor allem bei Jugendlichen äußerst angesagt. Doch die Mengen, die die Schüler in sich hineinkippen, finden Forscher bedenklich. Einer Studie zufolge verleihen die Getränke nämlich keinen Powerschub, sondern führen gerade bei Heranwachsenden zu massiven gesundheitlichen Problemen.

imago74587870h.jpg
18.01.2019 02:24

Gedanken und Gefühle Neurofeedback hilft beim Lernen

So wie man die Atmung beeinflussen kann, kann man auch lernen, die eigenen Hirnströme zu lenken. Die Wirkung von Neurofeedback wird bereits bei Nikotinsucht und ADHS getestet. Nun kommt ein weiterer Bereich hinzu.

103386540.jpg
24.06.2018 12:09

Neuer Ansatz bei ADHS Hilfe für den Zappelphilipp

ADHS zu diagnostizieren ist schwierig. Fachleute haben deshalb eine neue Leitlinie entwickelt, die Ärzten Empfehlungen an die Hand gibt. Auch mittelschwer betroffene Kinder sollen künftig früh Medikamente bekommen. Das ruft Kritiker auf den Plan.

82799433.jpg
24.09.2017 08:50

Mehr als nur eine Krankheit Für eine Neubewertung des AD(H)S

Die schnelllebige Zeit mit Reiz- und Informationsüberflutung hat tiefgreifende Auswirkungen. Eine Reaktion darauf könnte AD(H)S sein. In diesem Fall muss das Syndrom mit anderen Augen betrachtet werden, fordert Georg Milzner. Ein Gastbeitrag von Georg Milzner

56636251(2).jpg
15.06.2015 11:53

Schon im Vorschulalter Immer mehr Kinder verhaltensauffällig

Sie sind aggressiv oder scheu, scheinen überfordert zu sein oder traurig: Immer häufiger stellen Ärzte psychische Auffälligkeiten an Kindern fest. Jeder fünfte der jungen Patienten soll betroffen sein. Die meisten bleiben unbehandelt. Doch Vorbeugung wäre möglich.

Die genauen Zusammenhänge müssen noch untersucht werden.
10.06.2015 11:04

Geburt beeinflusst Gesundheit Mai-Kinder sind am gesündesten

Der Monat der Geburt hat Auswirkungen auf das Risiko, bestimmte Krankheiten zu bekommen. Eine Studie belegt: Menschen, die im Mai geboren sind, sind am gesündesten. Doch es gibt auch besonders risikoreiche Geburtsmonate. Von Fabian Maysenhölder

Schach im Kindergarten: Kann damit die Konzentration geschult werden?
07.05.2013 13:23

Zu viel Psychopharmaka für Kinder Ärzte missachten ADHS-Leitlinien

Zu schnell und zu oft werden in den USA Psychopharmaka für Kinder verschrieben. Nicht nur Haus- sondern auch die meisten Fachärzte verordnen sogar Kindern im Vorschulalter lieber Medikamente als auf Verhaltenstherapien zu setzen und übergehen damit die gültigen Leitlinien für ADHS.

Kinder sollen heute oftmals vor allem funktionieren.
29.01.2013 13:14

"Generation ADHS" Ritalin-Verordnung nimmt zu

Immer häufiger diagnostizieren Ärzte bei Kindern eine sogenannte Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung. Galten diese Kinder früher als besonders lebendig, werden sie nun immer häufiger medikamentös ruhiggestellt. Inzwischen bereitet diese Entwicklung Krankenkassen und Gesundheitsforschern Kopfzerbrechen.

Ritalnin unterliegt dem Betäubungsmittelgesetzt. Jede Verschreibung ist meldepflichtig.
20.04.2012 09:28

Für Erwachsene mit Kinderkrankheit Medikamente helfen bei ADHS

Die sogenannte Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung gilt als psychische Störung im Kindesalter. Betroffene allerdings müssen auch im Erwachsenenalter mit den Symptomen leben. Um zu wissen, wie ihnen am besten geholfen werden kann, führen Forscher eine Untersuchung durch und bekommen ein klares Ergebnis.

  • 1
  • 2