Agrarrohstoffe

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Agrarrohstoffe

imago0100206249h.jpg
10.12.2020 18:59

Bauernverband blickt aufs Jahr Angespannt, desaströs, zappenduster

Ein jubelnder Bauer ist eine rare Spezies. Doch in diesem Jahr kommt es für viele Landwirte knüppeldick. Wegen Corona bricht monatelang die Gastronomie und Hotellerie als Absatzmarkt weg. Die Schweinepest versiegelt lukrative Märkte. Und der Einzelhandel drückt die Preise.

19d70de38b46f7481af967e1bd68fa65.jpg
27.03.2020 16:12

Corona-Krise bedroht Landwirte "Es wird Versorgungsausfälle geben"

Die Corona-Krise trifft auch die deutschen Bauern, weil dringend benötigte Saisonarbeiter aus dem Ausland nicht einreisen dürfen. Wie die Pandemie unsere Landwirtschaft trifft, erklärt Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands, im Interview mit ntv.de.

Anfang September hatte die Regierung bereits einen Mindestexportpreis von 850 Dollar je Tonne für Zwiebeln eingeführt
29.09.2019 18:13

Leere Lager, Preise explodieren Indien stoppt Zwiebel-Export

Der größte Zwiebelexporteur der Welt leidet unter einer zunehmenden Knappheit des Gemüses. Schuld sind ein saisonaler Mangel sowie Überschwemmungen in mehreren Bundesstaaten Indiens. Weil Zwiebeln vielerorts bereits das Doppelte kosten, greift die Regierung zu einer drastischen Maßnahme.

Feuer nicht nur am Amazons: Übersicht über alle weltweit von FIRMS registrierten Brände im Zeitraum 25. bis 27. August 2019. Jeder rote Punkt steht für größeren Brand.
27.08.2019 17:00

Karten zeigen Bedrohung weltweit Brände wüten nicht nur in Brasilien

Der Regenwald am Amazonas brennt, Brasiliens Präsident Bolsanero steht international als Buhmann da. Dabei droht die akute Lage in Südamerika eine sehr viel größere Entwicklung zu überdecken. Eine Karte der Nasa zeigt, wo die Welt überall in Flammen steht. Von Martin Morcinek und Christoph Wolf

imago90096122h.jpg
14.08.2019 19:11

Nordlichter vorn Fisch wird zunehmend außer Haus verzehrt

Die Deutschen mögen weiter Fisch. Im vergangenen Jahr gaben sie dafür mehr Geld als je zuvor aus. Und auch die Menge stieg. Allerdings werden Seelachs, Scholle und Hering zunehmend seltener selbst zubereitet. Unverändert beliebt ist Fisch weiter vor allem im Norden.

imago79477071h.jpg
17.05.2019 15:59

China und die Schweinepest Schweinefleisch wird wohl teurer

Die diesjährige Saison könnte bei Grillfreunden etwas stärker ins Kontor schlagen als zuletzt. Denn wer Gutes vom Schwein auf den Rost werfen will, wird wohl tiefer in die Tasche greifen müssen. Die Gründe dafür sind vielfältig - und keineswegs nur von kurzer Dauer.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 7
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.