Arbeitsrecht

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Arbeitsrecht

Bis zu 2355 Euro extra: Nur die Hälfte erhält Urlaubsgeld Bis zu 2355 Euro extra Nur die Hälfte erhält Urlaubsgeld

Die Ferienzeit steht vor der Tür. Viele Deutsche fahren weg und freuen sich über einen Zuschuss vom Arbeitgeber für die Urlaubskasse. Doch laut einer aktuellen Studie geht jeder Zweite leer aus. Tarifverträge, so heißt es, erhöhen die Chancen auf Urlaubsgeld deutlich.

Sichere Kennwörter sind Pflicht Recht verständlich Neugier kann den Job kosten

Arbeitnehmer haben nicht selten Zugriff auf sensiblen Daten. Wenn sie diese nur aus Neugier abrufen, ist Ärger programmiert. So wie im Fall einer Bürgeramtsmitarbeiterin, die sich mit Einträgen aus dem Meldregister die Zeit vertrieb.

Statt zu arbeiten ständig Kaffee trinken und privat telefonieren: Faulpelze haben arbeitsrechtlich in vielen Fällen nichts zu befürchten. Denn Arbeitgeber können wegen schlechter Leistung nur in Ausnahmefällen kündigen. Private Kommunikation im Job Was erlaubt ist und was nicht

"Schatz, soll ich noch was vom Supermarkt mitbringen?" Nachrichten wie diese hat wohl fast jeder schon vom Arbeitsplatz aus geschickt. Erlaubt ist das nicht - sogar Abmahnungen sind dafür denkbar. Drückt der Chef beide Augen zu, kann das Verbot aber zur Erlaubnis werden.

Die digitale Arbeitswelt ermöglicht es Arbeitgebern, ihre Mitarbeiter zu überwachen. Gesetzliche Datenschutz-Regelungen für Unternehmen reichen bisher nicht aus. Gericht rügt Entlassung Arbeitgeber darf nicht spionieren

Über einen Messenger-Dienst beantwortet er Kundenanfragen, chattet aber auch mit der Verlobten. Der Arbeitgeber führt Protokoll und kündigt dem Mann. Ein unzulässiger Eingriff in die Privatsphäre? Ja, befindet der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.