Benin

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Benin

imago41039553h.jpg
05.07.2019 21:08

Elfer-Drama im Afrika-Cup Benin haut Titelfavorit Marokko raus

Verlängerung, Rot und Elfer-Drama im Afrika Cup: Der krasse Außenseiter Benin bezwingt sensationell Titelfavorit Marokko um Borussia Dortmunds Achraf Hakimi und Ajax-Star Hakim Ziyech mit 4:1 im Elfmeterschießen und zieht zum ersten Mal ins Viertelfinale ein.

imago65662980h.jpg
10.06.2016 10:19

Fall Gauland/Boateng Der schwarze AfD-Mann schweigt lieber

Deutschland diskutiert über den Wahrheitsgehalt der Boateng-Aussage von Alexander Gauland. Einer könnte Wesentliches dazu beitragen: Achille Demagbo, schwarzes Vorstandsmitglied der AfD in Schleswig-Holstein. Doch der redet nicht. Von Thomas Schmoll

Seit 2006 an der Macht und nicht unumstritten: Benins Präsident Boni Yayi.
23.10.2012 10:44

Giftanschlag auf Präsidenten Benins Mordkomplott fliegt auf

Früher ist er ein Vertrauter, jetzt versucht er den Präsidenten umzubringen. Ein Geschäftsmann soll ein Mordkomplott gegen Boni Yayi, den Staatschef von Benin, organisiert haben. Doch der Giftanschlag scheitert. Drei Männer werden festgenommen.

Für Ägypten und Torhüter El-Hadary läuft alles nach Plan.
17.01.2010 13:39

Afrika-Cup: Titelverteidiger auf Kurs Ägypten mit Rekord weiter

BVB-Stürmer Mohamed Zidan und seine Mannschaftskollegen marschieren beim Afrika-Cup locker in die K.O.-Runde. Mit dem 2:0 gegen Mosambik steht Ägypten sicher im Viertelfinale und bricht nebenbei noch einen Rekord. Mitfavorit Nigeria hat nach dem Sieg über Benin ebenfalls gute Chancen auf einen Platz unter den letzten acht Teams.

26.12.2003 10:59

Probleme mit dem Fahrwerk Flugzeug stürzt ins Meer

Sie wollten in den Weihnachtsurlaub fliegen - und fanden den Tod. Vermutlich sind mehr als 111 Menschen, darunter viele Libanesen, beim Absturz eines Flugzeugs vor der Küste Benins ums Leben gekommen.

25.12.2003 17:28

Leichen treiben an Strand Flugzeug stürzt ins Meer

Kurz nach dem Start im westafrikanischen Benin ist am Abend ein Passagierflugzeug in den Atlantik gestürzt. Dabei starben nach ersten Informationen mindestens 60 Menschen. Viele weitere erlitten Verletzungen. Einige Leichen wurden an den Strand gespült. Die Bergungsmannschaften sind vor Ort. Die Maschine gehört der libanesischen Chartergesellschaft UTA. Sie befand sich auf dem Weg in die libanesische Hauptstadt Beirut. Ursache für das Unglück ist offenbar ein Defekt am Fahrwerk. Die Maschine prallte am Ende des Rollfeldes gegen ein Gebäude und stürzte ab.

  • 1
  • 1