Chemnitz

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Chemnitz

imago41451880h.jpg
29.01.2020 22:03

"Massiv vereinsschädigend" Chemnitzer FC beendet das Kapitel Frahn

Stürmer Daniel Frahn solidarisiert sich bei einem Torjubel sichtbar mit Hooligan-Gruppierungen, später stellt er nach Ansicht des Chemnitzer FC Sympathien zu rechts gesinnten Gruppierungen zur Schau. Einen Arbeitsgerichtsprozess gewinnt Frahn, jetzt ist der Vertrag doch aufgelöst.

imago41451880h.jpg
11.12.2019 16:09

"Das Urteil ist ein Skandal" Frahn klagt sich zurück zum Chemnitzer FC

Der Chemnitzer FC muss Daniel Frahn wieder am Training teilnehmen lassen. Die fristlose Kündigung wegen der Kontakte des Stürmers in die rechtsextreme Szene erklärt das Arbeitsgericht für nichtig. Der Insolvenzverwalter des Fußball-Drittligisten ist schockiert - kündigt umgehend an, das Urteil anzugehen.

30262442.jpg
24.11.2019 12:13

Nebeneffekt des Kohleausstiegs Entsorgung von Hausmüll wird zum Problem

Kohlekraftwerke verbrennen nicht nur Kohle, sondern auch einen Teil des in Deutschland produzierten Hausmülls. Fallen sie weg, wird die Entsorgung teurer. In Chemnitz ist die Preissteigerung bereits Realität. Alternativen Aufbereitungsverfahren fehlt noch die gesetzliche Grundlage.

Die Toten Hosen beim "Punk-Feind" DFB ... wer hätte das gedacht?
19.11.2019 17:05

"Klare Kante" gegen Rechts Die Toten Hosen erhalten DFB-Ehrenpreis

Die Toten Hosen und rechtsextremes Gedankengut vertragen sich nicht. Das zeigen Lieder wie "Sascha ... ein aufrechter Deutscher" und Auftritte bei Konzerten wie "Rock gegen Rechts" in Chemnitz ganz deutlich. Nun wird die Kult-Band mit dem begehrten Julius-Hirsch-Preis des DFB ausgezeichnet.

b18424b45a5be7e9ca936b4dedaaa90f.jpg
30.09.2019 19:05

Prozess zu "Revolution Chemnitz" Anklage: Rechte Terrorzelle plante Umsturz

Acht mutmaßliche Rechtsextreme sind vor dem Oberlandesgericht Dresden angeklagt. Laut Staatsanwaltschaft wollten sie Linke, Ausländer und Deutsche mit Migrationshintergrund attackieren. Ihr Ziel sei ein "Systemwechsel" gewesen, heißt es. Es ist eines der bedeutendsten Verfahren zum Rechtsterrorismus.