DIW

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema DIW

63189303.jpg
12.10.2020 10:15

Marcel Fratzscher im Interview "Der Neoliberalismus wird zurückgedrängt"

Die Corona-Pandemie hat die Weltwirtschaft erschüttert und birgt die Gefahr, Gesellschaften tief zu spalten. Marcel Fratzscher ist mit Blick auf Deutschland dennoch optimistisch. "Solidarität und Gemeinschaftssinn helfen uns, diese Pandemie zu überstehen", sagt der Top-Ökonom im Gespräch mit ntv.de.

imago0104424950h.jpg
29.09.2020 09:38

"Staat kann nicht alles besser" DIW-Chef fordert Teilprivatisierung des BER

Im Hinblick auf die pannenreiche Bauzeit des BER schlägt der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung vor, dass sich private Unternehmen künftig am neuen Hauptstadtflughafen beteiligen. Dies könne die Attraktivität des Standorts deutlich erhöhen. Doch Investoren müssten erst mal gefunden werden.

imago0100256422h.jpg
10.09.2020 16:02

Nur die Ruhe vor dem Sturm? Insolvenzen trotz Corona noch überschaubar

Trotz des Wirtschaftseinbruchs infolge der Pandemie sind in den ersten sechs Monaten 2020 weniger Firmen in die Pleite gerutscht als ein Jahr zuvor. Zu verdanken haben sie das einer Ausnahmeregelung. Jetzt zu denken, die Krise sei schnell ausgestanden, wäre aber falsch, warnt DIW-Präsident Fratzscher.

97455586.jpg
10.09.2020 15:50

Optimistischer als im Sommer DIW-Ökonomen sehen Hoffnungsschimmer

Die Corona-Rezession in Deutschland fällt den DIW-Ökonomen zufolge deutlich milder aus als befürchtet. Die Produktion erhole sich und Exporte zögen teilweise wieder an. Eine zweite Infektionswelle könnte allerdings auf den Immobilienmarkt durchschlagen, weil Geringverdiener Einbußen hinnehmen müssen.

134749776.jpg
19.08.2020 06:53

Zustimmung zu IG-Metall-Vorstoß Heil hält Vier-Tage-Woche für gute Idee

Weniger Arbeit, etwas weniger Lohn, aber dafür weiter einen Job? Die IG Metall schlägt vor, mit Einführung einer Vier-Tage-Woche für bestimmte Industriejobs der Krise und dem Strukturwandel zu begegnen. Die Arbeitgeber reagieren unterkühlt. Anklang findet die Idee dagegen bei Arbeitsminister Heil.

imago0088081477h.jpg
02.07.2020 08:52

Ohne Sicherheitsnetz Minijobber leiden besonders unter Krise

Die Corona-Pandemie trifft den Niedriglohnsektor: Laut einer aktuellen Studie verlieren Minijobber in der Krise als erste ihre Arbeit. Auf ein Sicherheitsnetz - wie etwa die Kurzarbeit - können sie nicht hoffen. Die Studienautoren empfehlen deshalb, die Schwelle für Minijobs auf 250 Euro zu senken.

Monatelang haben die Börsen die Pandemie ignoriert. Nun ist womöglich ein neuer Corona-Crash im Anmarsch.
12.06.2020 18:09

"Das war ein Weckruf" Der nächste Corona-Crash rollt an

Von Tokio bis New York stürzen die Kurse ab, Anleger bekommen das große Zittern: Die Erholung der Wirtschaft in der Pandemie wird offenbar viel länger dauern als gedacht. Womöglich war der Absturz in dieser Woche der Beginn einer neuen Börsentalfahrt. Von Hannes Vogel