DIW

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema DIW

imago0099446358h.jpg
27.05.2020 12:14

BIP-Einbruch von zehn Prozent DIW erwarten keine schnelle Erholung

Die deutsche Wirtschaft wird nach Ansicht des DIW im zweiten Quartal drastisch einbrechen. Und auch wenn es anschließend aufwärts geht - die Erholung wird langsam und lange dauern. Die Corona-Folgen für Export seien verheerend. Verbraucher blieben sehr zögerlich.

Marcel Fratzscher ist der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.
30.04.2020 08:31

Märkte und Staat in Corona-Krise DIW sieht Sargnagel für Neoliberalismus

Millionen Menschen bekommen wegen der Corona-Krise finanzielle Hilfe. Unternehmen stehen Schlange, um sich mit Steuergeldern helfen zu lassen. Auf die Märkte alleine sei kein Verlass, sagt der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung - und stimmt ein Loblied auf den Staat an.

29.04.2020 21:20

Worte auf der Goldwaage Merkels Reden beeinflussen Kaufverhalten

Als Kanzlerin besitzt Angela Merkel gewiss großen Einfluss, aber nicht nur in der Politik. Eine Studie zeigt: Ihre Auftritte während der Corona-Krise verändern die geplanten Ausgaben der Menschen in Deutschland. Mit ihren öffentlichen Aussagen wirke sie direkt auf Gesellschaft und Wirtschaft ein.

Die Stilllegung der Wirtschaft muss enden, aber wie? Auch Ökonomen sind sich uneinig.
14.04.2020 18:20

"Lässt sich nicht durchhalten" Diese Exit-Strategien empfehlen Ökonomen

Nicht nur die Politik, auch die führenden deutschen Wirtschaftsforscher streiten, wie der Ausstieg aus der Corona-Quarantäne gelingen soll. Vorschläge, welche Geschäfte und Betriebe nach den Osterferien wieder öffnen sollen, gibt es viele. Klar ist nur: Der Shutdown verursacht gewaltige Kosten. Von Hannes Vogel

imago63961037h.jpg
08.04.2020 17:37

Prognose mit großen Risiken Ökonomen wecken Hoffnung und Zweifel

Wenn alles gut geht, dann sollte sich die Wirtschaft schnell von der Corona-Krise erholen. Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute machen Hoffnung, dass Pleitewellen und Massenarbeitslosigkeit ausbleiben. Doch die Annahmen für dieses Szenario sind nicht verlässlich. Von Max Borowski

Fratzscher.jpg
06.04.2020 18:39

"Auch aus Eigeninteresse" DIW-Chef fordert Corona-Hilfen für Italien

Die Corona-Krise trifft Deutschland hart, doch in Italien und Spanien dürften die Auswirkungen dramatischer sein. DIW-Präsident Fratzscher fordert in "Klamroths Konter" bei ntv Hilfe und warnt: Wenn die Schwächsten wegbrechen, wäre das auch für Deutschland ein riesiges Problem.