Fußball-WM 2006

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Fußball-WM 2006

imago06976174h.jpg
30.10.2019 15:58

Vergabe der Fußball-WM 2018 Kaufte Russland Beckenbauers Stimme?

Die Justiz ermittelt noch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006, nun rückt auch die WM 2018 in den Fokus. Berater Fedor Radmann soll einem Bericht zufolge den russischen Bewerbern die Stimme Franz Beckenbauers im Jahr 2010 für insgesamt 4,5 Millionen Euro zum Kauf angeboten haben.

120076789.jpg
22.10.2019 20:52

Für Ermittlungen zur WM-Affäre Beckenbauers Gesundheit wird begutachtet

In der Schweiz ermitteln die Behörden gegen Franz Beckenbauer wegen der umstrittenen Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft von 2006. Die Bundesanwaltschaft in Bern will nun klären, ob das Verfahren gegen den 74-Jährigen überhaupt weiterlaufen kann und gibt ein medizinisches Gutachten in Auftrag.

536f057f3cc4a8a044be0f34738156f2.jpg
17.10.2019 06:43

Schmidt korrigiert Aussagen Zwanziger wird in WM-Affäre entlastet

Überraschende Wende: Der ehemalige DFB-Chef, Theo Zwanziger, wird vom Vorwurf der vorsätzlichen Täuschung in der Affäre um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 entlastet. Offenbar hat ein Vorstandskollege seine "Mitwisser"-Aussagen schon vor zwei Jahren revidiert.

Zwanziger und Niersbach müssen sich vor Gericht verantworten.
26.08.2019 12:23

Verdacht der Steuerhinterziehung Gericht lässt Klage gegen WM-Macher zu

Das Fußball-Sommermärchen 2006 hat längst einen faden Beigeschmack. Nun kommt es für die Macher um die früheren DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach und Theo Zwanziger noch dicker. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main lässt die Anklage gegen sie wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung zu.

Attacke: Theo Zwanziger.
13.08.2019 15:17

Ex-DFB-Chef stellt Strafanzeige Angeklagter Zwanziger klagt Ankläger an

Er beteuert stets seine Unschuld beim Sommermärchenskandal, nun geht Theo Zwanziger zur Attacke gegen seine Ankläger über. Der ehemalige Präsident des DFB stellt Strafanzeigen gegen die Ermittler "wegen falscher Verdächtigungen". Dabei redet er sich in Rage. Von Stefan Giannakoulis

imago41217467h.jpg
26.07.2019 18:40

Lebensgefährliche Aufregung Beckenbauer entgeht wohl WM-Prozess

Franz Beckenbauer geht es angeblich gesundheitlich sehr schlecht, jede Aufregung soll lebensgefährlich sein. Sein Urteilsvermögen und sein Gedächtnis sind laut seinen Ärzten mittlerweile stark getrübt. Im Zusammenhang mit dem WM-Skandal 2006 muss er deshalb wohl nicht vor Gericht.

Lieber undekoriert: Theo Zwanziger.
23.07.2019 19:55

Ermittlungen nach WM-Skandal Zwanziger schickt Verdienstkreuze zurück

Die Ermittler hätten nach dem Skandal um die Vergabe der Fußball-WM 2006 "pflichtgemäße Amtsführung mit unkontrolliertem Verfolgungseifer" verwechselt. Deshalb gibt der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger seine beiden Bundesverdienstkreuze zurück. Von diesem Staat wolle er nicht geehrt werden.

imago41217459h.jpg
19.07.2019 15:16

Keine Strafe in WM-Affäre? Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

In der Schweiz läuft seit Jahren ein Verfahren gegen Franz Beckenbauer. Es geht um eine äußerst dubiose Millionenzahlung rund um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Einer möglichen Strafe scheint Beckenbauer aber zu entgehen - aus gesundheitlichen Gründen.

Vielen Dank: Die WM 2006 war für den DFB ein teurer Spaß.
05.10.2018 15:34

20,36 Millionen Euro Verlust WM-Affäre kostet den DFB viel Geld

Steuernachzahlungen in Höhe von über 22 Millionen Euro verhageln dem DFB die Bilanz für das Geschäftsjahr 2017. Der Verband zahlt - und hofft, das Geld zurückzubekommen. Auch der Turnierhaushalt für das historische Aus bei der WM in Russland ist negativ.