Fußball-WM 2006

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Fußball-WM 2006

Zwanziger und Niersbach müssen sich vor Gericht verantworten.
26.08.2019 12:23

Verdacht der Steuerhinterziehung Gericht lässt Klage gegen WM-Macher zu

Das Fußball-Sommermärchen 2006 hat längst einen faden Beigeschmack. Nun kommt es für die Macher um die früheren DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach und Theo Zwanziger noch dicker. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main lässt die Anklage gegen sie wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung zu.

Attacke: Theo Zwanziger.
13.08.2019 15:17

Ex-DFB-Chef stellt Strafanzeige Angeklagter Zwanziger klagt Ankläger an

Er beteuert stets seine Unschuld beim Sommermärchenskandal, nun geht Theo Zwanziger zur Attacke gegen seine Ankläger über. Der ehemalige Präsident des DFB stellt Strafanzeigen gegen die Ermittler "wegen falscher Verdächtigungen". Dabei redet er sich in Rage. Von Stefan Giannakoulis

imago41217467h.jpg
26.07.2019 18:40

Lebensgefährliche Aufregung Beckenbauer entgeht wohl WM-Prozess

Franz Beckenbauer geht es angeblich gesundheitlich sehr schlecht, jede Aufregung soll lebensgefährlich sein. Sein Urteilsvermögen und sein Gedächtnis sind laut seinen Ärzten mittlerweile stark getrübt. Im Zusammenhang mit dem WM-Skandal 2006 muss er deshalb wohl nicht vor Gericht.

Lieber undekoriert: Theo Zwanziger.
23.07.2019 19:55

Ermittlungen nach WM-Skandal Zwanziger schickt Verdienstkreuze zurück

Die Ermittler hätten nach dem Skandal um die Vergabe der Fußball-WM 2006 "pflichtgemäße Amtsführung mit unkontrolliertem Verfolgungseifer" verwechselt. Deshalb gibt der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger seine beiden Bundesverdienstkreuze zurück. Von diesem Staat wolle er nicht geehrt werden.

imago41217459h.jpg
19.07.2019 15:16

Keine Strafe in WM-Affäre? Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

In der Schweiz läuft seit Jahren ein Verfahren gegen Franz Beckenbauer. Es geht um eine äußerst dubiose Millionenzahlung rund um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Einer möglichen Strafe scheint Beckenbauer aber zu entgehen - aus gesundheitlichen Gründen.

Vielen Dank: Die WM 2006 war für den DFB ein teurer Spaß.
05.10.2018 15:34

20,36 Millionen Euro Verlust WM-Affäre kostet den DFB viel Geld

Steuernachzahlungen in Höhe von über 22 Millionen Euro verhageln dem DFB die Bilanz für das Geschäftsjahr 2017. Der Verband zahlt - und hofft, das Geld zurückzubekommen. Auch der Turnierhaushalt für das historische Aus bei der WM in Russland ist negativ.

Zentrale Werbefigur: Philipp Lahm.
27.09.2018 09:56

Vergabe der EM 2024 Nervöser DFB träumt vom Sommermärchen

Der DFB steht kurz davor, im Ringen mit der Türkei den Zuschlag für die Fußball-EM 2024 zu bekommen. Das muss er auch, das Image des Verbandes ist nicht das beste. Nicht nur für Präsident Reinhard Grindel geht es um sehr viel. Von Stefan Giannakoulis

7367526.jpg
06.09.2018 20:14

Bahn gibt Schwindel zu Angeblicher "Weltmeisterzug" ist ein Fake

Zur Fußball-WM 2006 lässt die Bahn mit viel Trara einen Zug durchs Land fahren, mit dem schon die Weltmeister von 1954 nach Hause gefahren sein sollen. Alles nur eine Vermarktungsmasche, räumt der Konzern jetzt ein. Wo das Original geblieben ist, ist aber bekannt.