Gastbeiträge

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Gastbeiträge

19.01.2015 15:17

Welt-Handelsindex Wachstumspotenziale in 2015 vorhanden

Eine extrem lockere Geldpolitik, ein robuster Welthandel aber auch politische Risiken prägen derzeit das Börsengeschehen. Das zeigt auch der "Welt-Handelsindex". Vermögensverwalter Markus C. Zschaber ermahnt Anleger, bei der Aktienwahl auf Qualität zu achten.

imago63171843h.jpg
12.01.2015 10:34

Welt-Index Anlagechancen in 2015

Wie kann ich mein Vermögen im Niedrigzinsumfeld schützen? Das ist auch 2015 die drängendste Frage der Anleger. Vermögenverwalter Dr. Markus C. Zschaber durchsucht den Markt nach Anlagemöglichkeiten und rät: "Keine Angst vor Volatilität."

imago_st_0109_22380001_63484065.jpg9151321522826905582.jpg
09.01.2015 23:41

Paris in Zeiten des Terrors "Das ist erst der Anfang"

Die Pariser, diese zutiefst anarchistischen Franzosen, respektierten sogar die Schweigeminute, die für die Opfer des Anschlags auf Charlie Hebdo ausgerufen worden war. Und auch sonst war einiges anders in dieser Woche in der französischen Hauptstadt. Ein Stimmungsbericht. Von Jean-Jacques Le Gall, Paris

4065130.jpg
24.11.2014 11:01

Zehn Jahre Hartz IV Sozialstaat ins Museum?

Hartz IV ist ein inhumanes System, das Menschen erniedrigt und entmündigt. Wenn der Sozialstaat nicht zum Auslaufmodell werden soll, muss die Sozialreform rückabgewickelt werden. Ein Gastbeitrag von Christoph Butterwegge

10.11.2014 11:44

Welt-Index Chancen auf Endjahresrally steigen

Die Konjunkturüberraschungen sind nach wie vor positiv, primär in den USA und in Asien. Der Wachstumspfad der Weltwirtschaft wird geldpolitisch gestützt, wie zuletzt durch die Interventionen der EZB und der Bank of Japan.

Sicherer Hafen?
29.10.2014 16:16

US-Schulden wachsen ungebremst Dollar wird zum Problem

Der Dollar hat spürbar aufgewertet. Da die amerikanische Schuldenorgie aber ungehemmt weitergeht, dürfte der Greenback absehbar unter Druck geraten. Denn in den USA werden Schulden mit der Druckerpresse beglichen. Ein Gastbeitrag von Martin Mack und Herwig Weise