Libyen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Libyen

Thema: Libyen

n-tv.de / stepmap.de

126027322.jpg
27.10.2019 18:50

Geheimer Besuch Maas gerät in Libyen in falschen Alarm

Außenminister Maas reiste nach Libyen und wurde dort von einem Fehlalarm überrascht. Deutsche Seenotretter kritisierten, dass der Chefdiplomat im Bürgerkriegsland mit Politikern sprechen wollte, aber nicht mit den Nothelfern, die am Tag zuvor auf See attackiert wurden.

stepmap-karte-libyen-uebersicht-1582529.jpg

(Foto: n-tv.de / stepmap.de)

124074988.jpg
26.10.2019 20:00

90 Menschen an Bord Libysche Armee schießt auf Seenotretter

Während die EU immer noch über den Umgang mit privater Seenotrettung auf dem Mittelmeer streitet, berichtet das deutsche Schiff "Alan Kurdi" von einem Zusammenstoß mit der libyschen Armee. Die Streitkräfte wollten 90 Flüchtlinge gewaltsam zurück nach Libyen bringen. Nun sind sie an Bord der Seenotretter.

43303134.jpg
16.09.2019 20:57

Schiffsunglück vor Lampedusa Italienische Beamte müssen vor Gericht

Im Oktober 2013 sinkt ein aus Libyen kommendes Flüchtlingsschiff vor Italiens Küste. 260 Menschen sterben bei dem Unglück. Nun müssen sich zwei italienische Beamte wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Sie sollen Notsignale ignoriert und zu spät gehandelt haben.

122697535_lay.jpg
26.07.2019 23:08

Schlimmstes Mittelmeerdrama 2019 62 Tote vor libyscher Küste geborgen

Während Europa über die Seenotrettung streitet, ereignet sich vor der libyschen Küste die "schlimmste Mittelmeertragödie des Jahres". Dort geraten drei Flüchtlingsboote in Seenot - Hilfsorganisationen befürchten über hundert Todesopfer. Die Forderungen nach einer staatlichen Seenotrettung werden lauter.

25.07.2019 18:51

Vor der Küste Libyens 115 Tote nach Bootsunglück befürchtet

In dem libyschen Küstenort Al-Chums starten 250 Menschen in einem Holzboot ihre Überfahrt auf das Mittelmeer. Auf einer der gefährlichsten Fluchtrouten werden jetzt nach einem Bootsunglück 115 Migranten vermisst. Damit wäre es die schwerste Tragödie des laufenden Jahres.