Meeresforschung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Meeresforschung

System001-Deployed.jpg
23.08.2020 09:08

"Plastikproblem" ist zu groß Müllsammler können Ozeane kaum säubern

In den Meeren treiben gigantische Mengen an Plastikmüll mit fatalen Folgen für Natur und Menschen. Mehrere Initiativen wollen die Ozeane mit schwimmenden Müllschluckern säubern. Einer Studie zufolge ist das aber kaum möglich. Selbst Hunderte solcher Barrieren bräuchten über 100 Jahre zum Aufräumen.

ACHTUNG Frei nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Studie .jpg
30.07.2020 21:47

Ihr Immunsystem machts möglich Bei Paarung verschmelzen Anglerfische

Tiefsee-Anglerfische sehen ja schon ungewöhnlich und ziemlich spektakulär aus. Wenn es um die Fortpflanzung geht, legen sie aber noch einen drauf: Bei der Paarung von kleinen Männchen und großen Weibchen wachsen Haut und Blutkreislauf der Fische zusammen. Wie ist das möglich?

Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung
28.07.2020 17:15

Mikroorganismen in Bohrproben Uraltes Leben tief im Meeresboden entdeckt

In Bohrproben, die tief in den Meeresboden reichen, finden Forscher einfache Lebewesen. Diese siedelten sich in Gesteinsschichten an, die 100 Millionen Jahre alt sind. Obwohl die Region im Südpazifik als marine Wüste bezeichnet wird, erweisen sich die Mikroben im Labor als lebendige und hungrige Wesen.

imago0088065624h.jpg
24.07.2020 19:08

Forscher berechnen Szenarien Wie kann Plastikmüll-Welle gestoppt werden?

Immer mehr Kunststoff wird weltweit hergestellt. Dementsprechend steigt auch der Berg des Plastikmülls auf der Erde. Da sich der Stoff nur sehr langsam abbaut, berechnen Forscher, wie viel Plastikmüll bis 2040 entsteht. Gleichzeitig listen sie Maßnahmen auf, wie das zu verhindern ist.

134059737.jpg
22.07.2020 09:19

Größer und früher als sonst Quallen breiten sich in der Ostsee aus

Die Reaktion der meisten Menschen beim Anblick oder gar dem Kontakt mit Quallen ist Ekel. In diesem Jahr wird es beim Baden in der Ostsee aber gar nicht so einfach, um die glibberigen Tiere herumzukommen, denn es sind ungewöhnlich große Exemplare unterwegs. Und sie sind früh dran.

9c9c6efdda613909b2aa7ffee0927b39.jpg
08.07.2020 16:36

"Besorgniserregendes Tempo" Nord- und Ostsee werden deutlich wärmer

Fische fliehen in kältere Gewässer, die Meeresumwelt leidet massiv: Die Erwärmung von Nord- und Ostsee hat verheerende Auswirkungen. Um 1,3 Grad ist die Nordsee in den vergangenen Jahrzehnten im Schnitt wärmer geworden. Das hat Folgen für die Natur, aber auch für Fischer.

122735762.jpg
26.03.2020 12:10

Australiens Naturwunder Neue Bleiche bedroht größtes Korallenriff

Schon jetzt ist geschätzt ein Drittel bis die Hälfte der Korallen am Great Barrier Reef wegen der steigenden Meerestemperaturen abgestorben. Nun bedroht eine neue Bleiche das Riff. Betroffen sind ausgerechnet jene Gebiete, die bisher vom Korallensterben weitgehend verschont geblieben sind.

90530453.jpg
09.03.2020 21:19

Tödliche Duftfalle Für Schildkröten riecht Plastik wie Nahrung

Schildkröten sterben immer wieder an gefressenem Kunststoff oder verfangen sich in im Wasser treibenden Müll. Bislang gingen Wissenschaftler davon aus, dass sie Plastik wegen des Aussehens mit Beutetieren verwechseln, etwa mit Quallen. Nun finden Forscher heraus: Der Geruch zieht sie an.

imago93845522h.jpg
29.12.2019 09:57

Plastikmüll und Hoffnung "Der Ozean raubt mir noch immer den Atem"

Vermüllung, Überfischung, Versauerung: Die Meere befinden sich schon jetzt in einer Art Ausnahmezustand. Was sie am meisten bedroht, wie sie wirkungsvoll geschützt werden könnten und welche Gefühle beim Anblick von Meeren aufkommen, fragt n-tv.de den bekannten Meeresbiologen Alex Rogers.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 9