Meeresforschung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Meeresforschung

125021746.jpg
01.10.2019 16:40

Eismasse so groß wie London Gigantischer Eisberg bricht in Antarktis ab

Weltweit bröckeln Eisflächen, teils durch den menschgemachten Klimawandel. Am Südpol löst sich nun ein rund 1600 Quadratkilometer großer Eisberg von einer noch größeren Fläche und treibt ins Meer. Zumindest dieser Vorfall hat laut Forschern vermutlich jedoch nicht mit dem sich verändernden Klima zu tun.

imago88557987h.jpg
12.06.2019 19:36

Robben, Dorsche, Heringe Ostsee-Räuber magern immer mehr ab

Viele Raubtiere der Ostsee sind laut Forschern in einem schlechten Gesundheitszustand. Dies lässt sich auch am Ende der Nahrungskette beobachten. Verantwortlich dafür ist neben dem Klimawandel, der den Lebensraum der Meeresbewohner stark einschränkt, vor allem der Mensch.

imago04350904h.jpg
29.04.2019 15:30

Küsten drohen Katastrophen Monsterwellen werden jedes Jahr höher

Auf den Ozeanen werden die Bedingungen rauer. Forscher finden heraus, dass über vielen Meeren die Winde stärker und die Wellen höher werden. Vor allem im Südpolarmeer zeigt sich ein Trend, der katastrophale Folgen für Küstenstädte haben könnte. Von Kai Stoppel

  • 1
  • 2
  • ...
  • 8