Psychologie

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Psychologie

AP_18303533359137.jpg
06.03.2019 12:00

Antidepressivum mit Warnhinweis Erstmals seit Jahren neues Mittel zugelassen

An neuen Behandlungswegen gegen Depressionen wird seit Langem intensiv geforscht. Nun wird in den USA ein Mittel zugelassen, dessen Wirkstoff chemisch eng verwandt ist mit dem Narkosemittel Ketamin. Das wird seit einigen Jahren zunehmend als Partydroge konsumiert und ist auch als "Special K" bekannt.

LilBub.JPG
05.03.2019 17:52

Liebenswerte Mutation Lil Bub hat zwei Gen-Defekte

Neben Grumpy Cat ist auch Lil Bub ein Katzenstar im Netz. Die zahnlose getigerte Mieze, die mehr Zehen hat als ihre Artgenossen, fasziniert die Fangemeinde. Forscher können nun die Besonderheiten des tierischen Internet-Lieblings erklären.

newsimage311105.png
06.02.2019 11:21

Grün beruhigt Psychologische Placebos wirken auch

Pillen zeigen auch ohne Wirkstoffe heilsame Effekte. Solche Placebos gibt es auch für die Psyche. Dann allerdings handelt es sich nicht um wirkstofflose Pillen, sondern um eine Mischung aus zwei Komponenten.

Schlafpatient.jpg
31.01.2019 19:08

"Bahnbrechende Studie" Menschen können auch im Tiefschlaf lernen

Traum vieler Schüler und Studenten: ins Bett gehen, Kopfhörer auf und morgens hat man den Stoff drauf. Schweizer Forscher weisen nun nach, dass das tatsächlich funktionieren kann - man muss aber eine bestimmte Schlafphase treffen. Ein Experte spricht von einer "neuen Dimension des Verständnisses von Schlaf" .

imago81881279h.jpg
26.01.2019 15:08

Weltweite Spotify-Analyse Wer hört wann wo welche Musik?

Abends wird entspannt, tagsüber darf es Musik mit mehr Schmackes sein - das ist weltweit so, stellen Forscher nach einer Analyse von Millionen Spotify-Stücken fest. Aber es gibt auch große kontinentale Unterschiede. Die Vorliebe für aufregende Rhythmen in Südamerika sei dabei nicht als pure Lebensfreude zu deuten.

10.01.2019 10:51

Sie schaut vorbei "Mona-Lisa-Effekt" braucht neuen Namen

Egal, wo man sich befindet, die Augen eines Porträtierten scheinen einen zu verfolgen. Das, was als "Mona-Lisa-Effekt" bezeichnet wird, gibt es wirklich. Für das weltberühmte Porträt da Vincis allerdings gilt wohl etwas anderes.