Schengener Abkommen

Am 14. Juni 1985 unterzeichneten die Regierungschefs von Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten in Schengen ein Abkommen, das Halteschlangen und Schlagbäume zwischen den EU-Mitgliedstaaten beenden sollte. Seitdem ist der luxemburgische Ort zum Synonym für grenzenlosen Personen- und Warenverkehr in der EU geworden.

Themenseite: Schengener Abkommen

n-tv.de / stepmap.de

137605871.jpg
25.11.2020 15:03

Trump schwankt noch USA bereiten Ende von Einreisestopp vor

Seit März können Menschen aus dem Schengen-Raum, also auch Deutschland, nicht mehr auf direktem Weg in die USA einreisen. Diese Regelung könnte bald fallen, Regierungsexperten und Fluggesellschaften machen sich dafür stark. Alles hängt nun vom Plazet des scheidenden US-Präsidenten ab.

137243131.jpg
10.11.2020 20:12

Mehr Schutz für Schengenraum Europa sagt Islamisten den Kampf an

Nach den jüngsten islamistischen Anschlägen verständigen sich Frankreich und Österreich auf einen rigorosen Schutz der EU-Außengrenzen. Neben Präsident Macron und Kanzler Kurz kündigt auch Merkel ein neues System an, das Ein- und Ausreisen besser erfassen soll. Auch Europol soll ausgebaut werden.

8b1c55608e820159b35afd47c0965c51.jpg
09.05.2020 07:14

Debatte um Grenzöffnungen Laschet macht Druck auf Seehofer

Innenminister Seehofer will bis mindestens 15. Mai die deutschen Grenzen geschlossen halten. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Laschet will sie früher wieder öffnen - am besten schon Montag. Auch von europäischer Seite wächst die Kritik und die Sorge um den Binnenmarkt.

1839a91d584b0e6d23d462c8fb5359dd.jpg
30.04.2020 15:20

Absurdes aus dem Kontrollalltag Wo Seehofers Grenzregime versagt

Im Zuge der Corona-Krise führt Bundesinnenminister Seehofer Mitte März verschärfte Grenzkontrollen zu fünf Nachbarstaaten ein. Der Blick in die Grenzregionen offenbart die Abgründe dieser Entscheidungen. Doch Seehofer fühlt sich bestätigt. Von Judith Görs

131034934.jpg
15.04.2020 14:07

Drei weitere Wochen Regierung verlängert Grenzkontrollen

Eigentlich wurden vor 25 Jahren Grenzkontrollen im Schengen-Raum abgeschafft - doch um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, gelten seit Kurzem andere Regeln an deutschen Grenzen. Bundesinnenminister Seehofer will diese nun ausweiten.

imago78041470h.jpg
19.01.2020 01:23

Nach dem Brexit Gibraltar erwägt Schengen-Beitritt

Rund 14.000 Menschen passieren täglich die Grenze zwischen Spanien und Gibraltar, viele von ihnen auf dem Weg zur Arbeit. Ihr Weg könnte sich nach dem Ende der Brexit-Übergangsperiode beschwerlicher gestalten. Ein Beitritt zum Schengen-Raum könnte die Lösung sein.

100731715.jpg
20.11.2019 20:17

EU-Geld für die Türkei Merkel verspricht Erdogan Flüchtlingshilfen

Vor drei Jahren schließen die EU und die Türkei einen Deal. Er sieht vor, dass die europäischen Länder Erdogan finanziell bei der Versorgung von Flüchtlingen helfen - wenn er die Überfahrten von Flüchtlingen auf die griechischen Inseln unterbindet. Damit das so bleibt, sagt Kanzlerin Merkel neue Hilfen zu.

imago51640580h.jpg
22.10.2019 20:40

EU-Kommission gibt grünes Licht Kroatien steht vor Schengen-Beitritt

Statt Passkontrollen gibt es an der Grenze nur ein blaues Straßenschild mit gelben Sternen: Vom Schengener Abkommen profitieren vor allem Urlauber. Auch Kroatien könnte bald Teil des Übereinkommens sein. Derweil kritisiert der EU-Innenkommissar die anhaltenden Binnenkontrollen einiger Schengen-Länder.

118728926.jpg
15.09.2019 20:10

Anhaltender Flüchtlingsandrang Bayern fordert weitere Grenzkontrollen

Tausende Menschen sind im vergangenen Jahr in Bayern daran gehindert worden, illegal nach Deutschland einzureisen. Diese Grenzkontrollen an der Grenze zu Österreich braucht es nach Ansicht des bayerischen Innenministers weiterhin. Ein Wegfall könne ein falsches Signal senden.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 9