Sparprogramm

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Sparprogramm

Thema: Sparprogramm

picture alliance / dpa

125878409.jpg
27.04.2020 10:18

Chef kündigt Sparmaßnahmen an Bei Airbus drohen Stellenstreichungen

Airbus kündigt an, seine Flugzeugproduktion drastisch drosseln zu wollen. Das sei "nicht einmal das Worst-Case-Szenario", schreibt Konzernchef Faury. In einer internen Mitteilung bereitet er die Belegschaft auf Stellenstreichungen und tiefergreifende Sparmaßnahmen vor.

129000614.jpg
19.02.2020 22:18

Effizienz auf dem Prüfstand BMW will seine Werke optimieren

Der deutsche Autobauer BMW will mit Effizienzmaßnahmen bis Ende 2022 insgesamt zwei Milliarden Euro einsparen. Dafür sollen Prozesse kontinuierlich verbessert und Möglichkeiten der Digitalisierung besser genutzt werden, teilt der neue Produktionsvorstand mit. Für Nischenmodelle bedeutet das nichts Gutes.

129896957.jpg
18.02.2020 16:56

Vor Übernahme durch AMS Osram erhöht den Spardruck noch mal

Der Lichttechnikkonzern Osram tut schon so einiges, um seine Kosten zu senken. Vor der Übernahme durch den Sensorhersteller AMS verkündet der ehemalige Glühbirnengigant nun, den Gürtel noch enger schnallen zu wollen. Ob dafür weitere Stellen abgebaut werden, ist unklar.

imago93256620h.jpg
13.02.2020 15:56

1000 Stellen weniger Miele wächst und spart

Die stabile Nachfrage nach Haushaltsgeräten füllt Miele die Kassen. Die Erlöse legen im zweiten Halbjahr zu. Einzig der chinesische Markt sowie Hongkong schwächeln. An seinen Sparzielen hält das Unternehmen fest.

100721278.jpg
10.12.2019 18:47

Stellenstreichungen möglich K+S stellt Tochter ins Schaufenster

Die konjunkturelle Erholung lässt auf sich warten und so muss K+S selbst aktiv werden. Zu groß ist der Schuldenberg. Zu gering die Möglichkeiten. Also will der Konzern einen Teil seines Geschäfts zu Geld machen. Zudem könnte bei der Belegschaft gespart werden.

imago93370384h.jpg
29.11.2019 13:38

Mehr Geld für Elektromobilität Audi kürzt auch die Investitionen

Erst kündigt Audi an, fast zehntausend Stellen zu streichen, nun soll offenbar auch bei den Investitionen gespart werden. Drei Milliarden weniger als im Vorjahr sind für Forschung, Entwicklung und Sachinvestitionen vorgesehen. Gleichzeitig verschiebt der Autobauer dabei seinen Schwerpunkt.