Tourismusbranche

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Tourismusbranche

Auch abseits der bekannten Attraktionen entdecken Touristen zunehmend lauschige Plätze: Großstadtromantik auf der Modersohnbrücke in Friedrichshain.
31.08.2010 08:06

Englisch vorm Balkon Touristen wimmeln durch Berlin

Der Berliner Tourismus boomt. Und das nicht nur an Alexanderplatz und Kurfürstendamm. Die Lonely-Planet-Szene entdeckt die Kieze, bis in die Nebenstraßen. Berlins "Vorzeigerusse" Kaminer würde sich noch nicht einmal über einen Campingplatz im Mauerpark wundern.

Marktplatz im Zentrum der 160.000-Einwohner-Stadt Pécs
13.08.2010 11:49

Kulturhauptstadt im Schatten Pécs trotzt der Kritik

Im Schatten von Istanbul und dem Ruhrgebiet hat es die ungarische Stadt Pécs schwer, als dritte europäische Kulturhauptstadt 2010 wahrgenommen zu werden. Aber nach heftigen Startproblemen spürt die Stadt den Tourismus-Effekt.

Erweitert: UNESCO- Weltkulturerbe Monte San Giorgio.
03.08.2010 09:11

Unesco schließt Welterbeliste Sibirisches Plateau aufgenommen

Nun zählt auch das russische Putorana-Plateau zum Welterbe. Die sibirische Naturlandschaft beheimatet eine Vielzahl arktischer und subarktischer Ökosysteme. Weltweit haben nun 911 Stätten den begehrten Welterbe-Titel, der den Zugang zu Subventionen erleichtert und den Tourismus ankurbelt.

Streikender Truckfahrer vor dem Transportministerium in Athen.
30.07.2010 14:05

Kaum noch Benzin in Griechenland Urlauber sitzen weiter fest

In Griechenland wird seit Tagen gestreikt, vor allem die Spritknappheit wirkt sich immer dramatischer aus. Zehntausende Touristen sitzen fest, Obst und Gemüse gibt es kaum noch zu kaufen. Reiseagenturen rufen die Regierung auf, sofort etwas zu unternehmen, andernfalls werde der Tourismus zusammenbrechen. Pauschalurlauber müssen allerdings noch nicht mit größeren Einschränkungen rechnen. Schwierigkeiten gibt es nur, wenn sie einen Mietwagen buchen wollen.

Eines der letzten Naturschauspiele Afrikas ist durch den Bau gefährdet. (Elefanten und Zebras im Masai Mara Nationalpark in Kenia)
29.07.2010 14:23

Highway durch die Serengeti Tiere und Tourismus gefährdet

Die Einwohner strukturschwacher Städte im Osten Tansanias hoffen auf Wirtschaftswachstum durch eine Fernstraße. Die aber soll von 2015 an mitten durch die Serengeti, eines der berühmtesten Naturschutzgebiete Afrikas führen. Widerstand formiert sich - von Umweltschützern, aber auch von der Tourismusindustrie.