Wirtschaft

Ex-Deutschbanker wird "President" Anshu Jain hat neuen Job

3n9n3533.jpg940995474121604201.jpg

Anshu Jain heuert bei Cantor Fitzgerald an.

(Foto: dpa)

20 Jahre arbeitet Anshu Jain für die Deutsche Bank. Der Investmentbanker ist zuletzt Co-Chef von Deutschlands größter Bank, nach wachsender Kritik ist 2015 Schluss. Nun heuert er bei einem Finanzdienstleister an.

Der Ex-Co-Vorstandschef der Deutschen Bank, Anshu Jain, heuert beim New Yorker Finanzdienstleister Cantor Fitzgerald an. Der 53-jährige Banker solle sich künftig als "President" an der Seite des Vorstandschefs Howard Lutnick um die Wachstumsstrategie kümmern, teilte das Unternehmen mit. Jain werde von London aus arbeiten und keine aktive Rolle im Tagesgeschäft einnehmen, sagte Lutnick dem "Wall Street Journal".

Deutsche Bank
Deutsche Bank 10,51

Dem Zeitungsbericht zufolge soll der ehemalige Deutsche-Bank-Manager Cantor Fitzgerald auf dem neu geschaffenen Posten unter anderem bei der geplanten Expansion im Aktien- und Anleihehandel helfen. Insbesondere in Asien wolle die Firma ihre Geschäfte ausbauen.

Jain arbeitete von 1995 bis 2015 für Deutschlands größtes Geldhaus, zuletzt als Co-Chef an der Seite von Jürgen Fitschen. Er verließ die Bank im Sommer 2015 nach wachsender Kritik.

Quelle: ntv.de, bad/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.