Wirtschaft

Starke Zahlen aus Cupertino Apple steigert Umsatz und Gewinn deutlich

Bis zu fünf Prozent steigen Apples Aktien nachbörslich - weil der Technik-Konzern sehr gute Quartalszahlen präsentiert. Sowohl Umsatz als auch Gewinn legen zu.

Apple hat im vergangenen Quartal Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert, weil andere Geschäftsbereiche neben dem iPhone deutlich zu dem Wachstum beitrugen. Apple verkaufte im vergangenen Quartal gut 41 Millionen seiner Smartphones - zwei Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Ein guter Absatz bei iPads und Mac-Rechnern steigerten die Erlöse zudem.

Apple
Apple 265,58

Apple verdiente in dem Ende Juni abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal 8,72 Milliarden Dollar. Das war ein Plus von rund zwölf Prozent im Jahresvergleich. Der Umsatz legte um sieben Prozent auf 45,4 Milliarden Dollar zu. Damit kann der Konzern die Verkäufe nach einer Schwächephase im vergangenen Jahr wieder steigern - auch wenn viele Kunden bereits auf das nächste Modell warten, mit dem für Herbst gerechnet wird.

Die Mac-Erlöse stiegen um 6,7 Prozent und damit das dritte Quartal in Folge. Nach vier Perioden mit sinkenden Umsätzen legten jene für das iPad um 1,9 Prozent zu. Erstmals seit 14 Quartalen stieg auch der iPad-Absatz - um 15 Prozent auf 11,42 Millionen Einheiten.

Die Zahlen und auch die Prognose für das laufende Quartal - an dessen Ende bereits die neuen iPhones auf dem Markt kommen könnten - fiel besser als von Analysten erwartet aus. Die Aktie legte im nachbörslichen Handel zeitweise um mehr als fünf Prozent zu.

Quelle: n-tv.de, rpe/dpa/DJ

Mehr zum Thema