Wirtschaft

Kein Betrieb am Mittwoch BER erwartet durch Streik Ausfall aller Flüge

81273077.jpg

Rund 300 Flüge sind für Mittwoch am BER geplant - der Betreiber erwartet, dass alle ausfallen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Wegen festgefahrener Tarifgespräche ruft die Gewerkschaft Verdi zum Warnstreik am BER vor den Toren Berlins auf. Betroffen sind unter anderem die Luftsicherheit und die Bodenverkehrsdienste. Der Airport-Betreiber geht davon aus, dass es an diesem Tag keine Starts und Landungen geben wird.

Der Warnstreik des Bodenpersonals wird den Hauptstadtflughafen BER am Mittwoch wahrscheinlich komplett lahmlegen. "Die Flughafengesellschaft muss in dieser Situation davon ausgehen, dass an diesem Tag keine regulären Passagierflüge am BER stattfinden können, und hat in diesem Sinne auch alle Partner am Flughafen über den angekündigten Warnstreik informiert", teilte die Flughafengesellschaft mit. Zuvor hatte Verdi einen Warnstreik bei den Bodenverkehrsdiensten, der Flughafengesellschaft und der Luftsicherheit angekündigt.

Vorgesehen waren den Angaben zufolge für Mittwoch rund 300 Starts und Landungen, mit insgesamt 35.000 Passagieren. Verdi erklärte, man rechne mit sehr großer Beteiligung. "Voraussichtlich wird am Mittwoch der gesamte Flugverkehr von und nach Berlin vom Streik betroffen sein." Fluggäste müssten damit rechnen, dass es zu starken Verzögerungen und Absagen von Flügen komme.

"Der Streik findet ganztags mit Beginn der Frühschicht statt und endet am späten Abend", gab Verdi bekannt. Der Flughafenbetreiber sprach vom Zeitraum 03.30 bis 23.59 Uhr. Anlass für den Arbeitskampf sind laut Gewerkschaft die parallel laufenden Tarifrunden. Für diese zeichne sich in allen drei Bereichen bislang keine Lösung ab.

Quelle: ntv.de, jwu/dpa/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen