Wirtschaft

Starker Versicherer sei Dank Buffett freut sich über Rekordergebnis

00:00
Diese Audioversion wurde künstlich generiert. Mehr Infos | Feedback senden
Der 92-jährige Investor ist mit einem Vermögen von mehr als 117 Milliarden Dollar dem Magazin "Forbes" zufolge der sechstreichste Mensch der Welt.

Der 92-jährige Investor ist mit einem Vermögen von mehr als 117 Milliarden Dollar dem Magazin "Forbes" zufolge der sechstreichste Mensch der Welt.

(Foto: picture alliance / zz/Dennis Van Tine/STAR MAX/IPx)

Noch vor einem Jahr verbucht die Beteiligungsgesellschaft von Star-Investor Warren Buffet einen Verlust von 44 Milliarden Dollar. Dieses Jahr beschert das Versicherungsgeschäft dem 92-Jährigen einen Nettogewinn von knapp 36 Milliarden Dollar.

Eine Erholung des Versicherungsgeschäfts hat der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway des Star-Investors Warren Buffett einen Rekordgewinn beschert. Operativ schrieb das Firmenkonglomerat von April bis Juni nach eigenen Angaben seinen bisher höchsten Quartalsgewinn. Das Betriebsergebnis legte binnen Jahresfrist um sieben Prozent auf gut zehn Milliarden Dollar zu, wie Berkshire Hathaway in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska mitteilte.

Berkshire Hathaway
Berkshire Hathaway 542.414,00

Der Autoversicherer Geico, das langjährige Sorgenkind des Konzerns, schrieb nun mit 514 Millionen Dollar seinen zweiten Quartalsgewinn vor Steuern in Folge. Geico konnte höhere Prämien durchsetzen, musste für weniger Unfälle aufkommen und kürzte zudem seine Werbeausgaben.

Die Versicherer von Berkshire Hathaway profitierten bei ihren Geldanlagen auch von den steigenden Zinsen. Damit machte der Konzern einen Gewinnrückgang seiner Güterbahn BNSF mehr als wett. BNSF erhielt weniger Frachtaufträge und lieferte sich einen Preiskampf mit LKW-Spediteuren.

Vom Betriebsergebnis wich das Nettoergebnis des Konzerns wie fast immer deutlich ab, weil es vor allem den aktuellen Börsenwert des Aktiendepots von Berkshire Hathaway widerspiegelt. Unrealisierte Kursgewinne ließen den Überschuss nun auf fast 36 Milliarden Dollar anschwellen, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von fast 44 Milliarden Dollar in den Büchern gestanden hatte.

Berkshire Hathaway hält unter anderem Aktien von Apple und Coca-Cola. Buffett rät Anlegern stets, ihr Augenmerk auf das Ergebnis des operativen Geschäfts seines Konzerns zu richten. Der 92-jährige Investor ist mit einem Vermögen von mehr als 117 Milliarden Dollar dem Magazin "Forbes" zufolge der sechstreichste Mensch der Welt. Wegen seiner Anlageentscheidungen und der breiten Aufstellung seines Konzerns in vielen Branchen werden er und Berkshire Hathaway besonders beachtet. Außergewöhnlich bei dem Unternehmen ist auch der Aktienkurs. Die Papiere kosten aktuell rund 533.000 Dollar - pro Stück.

Quelle: ntv.de, jki/rts

Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen