Wirtschaft

Wassergeschäft boomt Danone verbucht Gewinnsprung

RTX3FUY9.jpg

Vor allem das Wassergeschäft hielt Danone flüssig.

(Foto: REUTERS)

Eine starke Nachfrage nach Wasser und Spezialnahrung vergoldet dem französischen Nahrungsmittelkonzern Danone die Jahresbilanz. Für das laufende Jahr soll der Überschuss pro Aktie ordentlich wachsen.

Ein starkes Wachstum im Wassergeschäft und bei Spezialnahrung hat Danone im vergangenen Jahr die  Kasse gefüllt. Der französische Nahrungsmittelkonzern verdiente unter dem Strich 2,45 Milliarden Euro und damit 40 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte um 12,5 Prozent auf 24,68 Milliarden Euro.

Danone
Danone 75,28

Das Wachstum im Wassergeschäft habe in der zweiten Jahreshälfte angezogen und sich im Abschlussquartal nochmals beschleunigt, teilte die Danone SA mit. Auch der Bereich Spezialnahrung habe sich im Schlussvierteljahr gut entwickelt, vor allem in China. Dagegen war das Geschäft in Nordamerika, das im Wesentlichen aus Molkerei- und pflanzlichen Produkten besteht, sowohl bei Umsatz als Absatz rückläufig.

Konzernchef Emmanuel Faber zeigte sich "zuversichtlich", dass Danone auf gutem Weg sei, um die ehrgeizigen Ziele für 2020 zu erreichen. Für das laufende Jahr stellt Danone ein zweistelliges Wachstum des Gewinns je Aktie zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um die geplante Verringerung der Beteiligung an Yakult in Aussicht. Im vergangenen Jahr lag diese Kennziffer bei 3,49 Euro. Danone hatte vor zwei Tagen angekündigt, einen Teil ihrer derzeit 21,29 Prozent an dem japanischen Milchgetränkehersteller verkaufen zu wollen.

Quelle: n-tv.de, jwu/DJ

Mehr zum Thema